Thema:
Startseite > Aktuelles > Artikel

Millionen für den Erhalt von Tibets Kulturschätzen

Datum: 11.11.2011,14:00:00 Quelle:China Tibet Online

 

In den vergangenen zehn Jahren wurde über eine Milliarde Yuan RMB in die Renovierung der Kulturdenkmäler in Tibet investiert. Drei Schlüsselprojekte konnten inzwischen bereits abgeschlossen werden. Dies teilte Liu Shizhong, der stellvertretende Direktor des tibetischen Amts für Kulturschätze, mit.

Laut Liu gab Chinas Zentralregierung allein im Jahr 2002 380 Millionen Yuan RMB für die Restaurierung des Potala-Palastes, des Norbulingka-Parks sowie des Sakya-Klosters aus. Zwischen 2006 und 2010 wurden für 570 Millionen Yuan RMB 22 weitere tibetische Kulturdenkmäler renoviert, darunter das Zhaibung-Kloster, das Landgut Namseling oder auch die Ruinen aus dem Guge-Reich. Zusätzliche fünf Millionen Yuan RMB flossen in den Erhalt von 19 historischen Bauten.

Menschen

Mehr>>
Tibetischer Bergsteiger dokumentiert Bergsteigen Aufstiege auf Mt. Qomolangma Grundschüler an der tibetischen Grenze lernen das Leben außerhalb der Berge kennen Nyima Tashi, Vater der tibetischen IT Tibetischer Maler schafft Mikro-Thangka-Werke Thangka-Ausstellung der Gamagachi-Schule in Lhasa
12345
  

Auch interessant