Thema:
Startseite > Aktuelles > Artikel

Freiwilliger fährt Rad entlang den chinesischen Grenzen, um Subventionen für Schüler zu sammeln

Datum: 28.12.2012,15:24:00 Quelle:China Tibet Online

Am 12. Februar 2012 startete Wu Haobin, ein Freiwilliger aus Shanghai, sein 15,000 Km Radfahren von Shanghai Jiaotong Universität. Er ist in 302 Tagen entlang den chinesischen Grenzen Rad gefahren. Ziel seines Fahrreise ist Subventionen für Schüler in Tibet zu sammeln. Er hat während dem Radfahren 21Schulen besucht und 130 armen Schüler subveniert.

Freiwilliger fährt Rad entlang den chinesischen Grenzen, um Subventionen für Schüler zu sammeln
Wu Haobin im Basu-Gemeinde in Tibet mit den Kindern am 14. Juni 2012. [Foto/ Xinhua]

(Editor:Sofie)

Menschen

Mehr>>
Arztgruppe, die nicht weggeht Erkundung in Sanjiangyuan: Ich will mich mit Schneeleoparden treffen Shangri-La: Zwei Generationen Goldstumpfnasen Die Wildpfleger des Naturschutzgebiets Changtang Ade, mein Wald auf dem Hochplateau
12345
  

Auch interessant