Thema:
Startseite > Aktuelles > Artikel

Der Vater Jumei Dorjes: Du bist mein Stolz!

Datum: 06.05.2013,15:09:00 Quelle:China Tibet Online

“In dieser Familie ist es der Himmel, wenn ich hochschaue; es ist der Boden, wenn ich hinunterschaue. Das einzige Rückgrat in der Mitte ist Jumei Dorje.”

“Seitdem kann ich auf niemanden mehr warten und niemand geht ans Telefon mehr.”

Der Vater Jumei Dorjes
Der Vater Jumei Dorjes

Seine Schläfen waren grau; seine Falten waren tief; seine Mundwinkel zeigten seine Stärke; seine Figur war hager; seine beiden großen Händen, deren Fingernägel kurz geschnitten waren, waren voll von Narben, die von der landwirtschaftlichen Arbeit hergerührt hatten. Das war ein schlichter und starker Mann aus Khampa. Er war gleichzeitig ein trauriger Vater, der seinen geliebten Sohn verloren hatte.

Beim nach wie vor kalten Wind trotz des Frühlingsanfangs auf dem Hochland erzähte der 66-jährige Onkel Badan und der Vater des guten Menschen Jumei Dorjes auf der Terasse des eigenen Hauses im Dorf Ge der Gemeinde Muru des Kreises Daofu im Bezirk Ganzi der Provinz Sichuan: “Seit mein Sohn verstorben war, sind viele fremde Leute zu uns nach Hause gekommen. Dadurch habe ich erst erfahren, dass mein Sohn so viel Gutes getant hat und ein so sehr respektierter Mensch im Herzen der breiten Bevölkerung ist. Für meine Familie ist das Rückgrat verloren, aber als ein Vater habe ich diesen Sohn nicht umsonst großgezogen.” Seine Stimme war heiser, aber kräftig. Den Zuhörern traten Tränen in die Augen.
Badan sagte, dass der Großvater mütterlicherseits sich den Namen Jumei Dorje ausgedacht hat. “Jumei” bedeutet “keine Qual” und “Dorje” bezieht sich auf den goldenen Hammer im tibetischen Buddhismus.

Menschen

Mehr>>
Tibetische Mönche erfahren nette Politik am eigenen Leib Der Viehhirte Tsebong in Nord-Tibet Patrouillenpferdestaffel in Sanjiangyuan „Schutzpatron am Pferderücken“ der Steppe Gannnan Arztgruppe, die nicht weggeht
12345
  

Auch interessant