Thema:
Startseite > Aktuelles > Artikel

Harmonie und Schönheit in Tibet - Grafiker Zuo Wei: Harmonie und Schönheit sind künstlerisch, philosophisch und Chan-buddhistisch

Datum: 18.09.2013,15:45:00 Quelle:China Tibet Online

Zuo Wei ist in der Stadt Changsha der Provinz Hunan geboren und Masterstudent an der technischen Universität Hunan. Überdies ist er Mitglied des Kunstvereins der Provinz Hunan.

eine Grafik
eine Grafik

Als vom Thema des Wettbewerbs die Rede war, war Zuo Wei der Meinung, dass man im alten China etwas Großes als etwas Schönes betrachte. “Harmonie und Schönheit” habe von Anfang an das eigene ästhetische Thema festgestellt, dass Harmonie als schön gelte. Ganzheitlich betrachte man die Kunst sowie die Beziehungen zwischen der Kunst und den Menschen. Dies sei künstlerisch, philosophisch und auch mehr Chan-buddhistisch.

Rgya Mtsho: Eine Tibet-Weihrauch-Geschichte Rosenmarmelade verbessert Einkommen von Bauern in Xinjiang Oper über chinesischen Mönch Jianzhen in Xinbei aufgeführt Xigazê, Prüfungsstäte für eine Person Müll sammeln auf dem Mt. Qomolangma
12345
  

Auch interessant