Thema:
Startseite > Aktuelles > Artikel

Grenzhandelsposten in Jilong wird nächsten Monat sein Volumen offiziell erweitern

Datum: 05.12.2014,11:23:00 Quelle:China Tibet Online

„Die Vorbereitungen  des Grenzhandelspostens Jilong haben die Endphase erreicht und  im nächsten Monat das Volumen des Grenzhandels mit Nepal offiziell  erhöht. Dann wird die Handelsstelle Jilong, die einmal die größte Handelsstelle Tibets auf dem Land  gewesen ist, wahrscheinlich seine alte Belebtheit wieder  zurückerhalten“, teilte Direktor des Zollamtes Jilong in Tibet mit.

In der Großgemeine Jilong, die nur weniger als 20 Kilometer von der Handelsstelle entfernt ist, sind zahlreiche Läden. Außerdem ist sie funktionell vollständig. Sie hat sich mittlerweile von einer schlichten Großgemeinde zu einer wichtigen Handelsstadt in Tibet entwickelt. Die Straßen der Großgemeinde sind breit und flach. Rund um den Platz des Klosters Paba liegen das Handels-Servicecenter, eine Schule, ein Krankenhaus, Hotels, Supermärkte  und vieles mehr. Das ganze Drum und Dran einer Stadt ist vorhanden .

Die Handelsstelle Jilong ist 131 Kilometer von Katmandu, der Hauptstadt Nepals, entfernt. Sie war in der Geschichte Tibets eine der größten ländlichen Handelsstellen für den Handel mit Nepal .

(Editor:Soong) 
 

Menschen

Mehr>>
Tibetischer Bergsteiger dokumentiert Bergsteigen Aufstiege auf Mt. Qomolangma Grundschüler an der tibetischen Grenze lernen das Leben außerhalb der Berge kennen Nyima Tashi, Vater der tibetischen IT Tibetischer Maler schafft Mikro-Thangka-Werke Thangka-Ausstellung der Gamagachi-Schule in Lhasa
12345
  

Auch interessant