Thema:
Startseite > Aktuelles > Artikel

Besprechung zur Publikation der tibetisch-chinesischen Lehrbuchreihe in Beijing

Datum: 23.03.2015,14:15:00 Quelle:China Tibet Online

Besprechung zur Publikation der tibetisch-chinesischen Lehrbuchreihe in Beijing

Die Besprechung zur Publikation der tibetisch-chinesischen Lehrbuchreihe zur juristischen Schulung des politisch-juristischen Apparats der Provinz Gansu fand im Palast der Volkskultur in Beijing statt. Fotograf: Guo Shuang

Nachricht von China Tibet Online 

Die Besprechung zur Publikation der tibetisch-chinesischen Lehrbuchreihe zur juristischen Schulung des politischen-juristischen Apparats der Provinz Gansu fand im Palast der Volkskultur in Beijing statt. Zhou Qiang, Richter des Obersten Volksgerichtshofes, und Wang Zhengwei, Vizevorsitzender der Politischen Konsultativkonferenz des chinesischen Volkes (PKKCV) und Direktor der staatlichen Kommission für Angelegenheiten der Volksgruppen, haben der Konferenz beigewohnt.

Auf der Besprechung haben die anwesenden leitenden Beamten den Vertretern der Gerichte des Autonomen Gebiets Tibet, der Provinzen Sichuan, Yunnan, Gansu sowie Qinghai und der staatlichen Richterakademie Lehrbücher als Geschenke übergeben.

Zhou Qiang hat im Namen des Obersten Volksgerichtshofes zur Publikation der Schulungslehrbücher herzlich gratuliert. Darüber hinaus hat er darauf hingewiesen, dass diese Lehrbuchreiehe die Lücke geschlossen habe, aufgrund derer Beamte der Polizei und des juristischen Apparats der tibetischsprachigen Region bisher noch keine bilingualen Lehrbücher gehabt hätten. Daher würden die Lehrbücher bei der Verbesserung der Schulung der Richter der nationalen Minderheiten sowie des juristischen Niveaus der tibetischen Region, der Wahrung des Rechts zur Nutzung der Sprache der eigenen Volksgruppe vor Gericht durch die Bevölkerung der tibetischen Region etc. eine wichtige Rolle spielen.

Tibetisch-chinesische juristische Schulungslehrbuchreihe

Tibetisch-chinesische juristische Schulungslehrbuchreihe

Wang Zhengwei meint, dass die Kompilation sowie Übersetzung der tibetisch-chinesischen juristischen Lehrbuchreihe der Erhöhung der juristischen Effizienz sowie der Förderung der richtigen Anwendung staatlicher Gesetze in den Regionen der nationalen Minderheiten günstige Bedingungen geboten hätten. Ihre Publikation sei sowohl für heute als auch für die Zukunft eine große Leistung. Darüber hinaus sei es auch eine tatsächliche Handlung zur Umsetzung des Geistes der Sitzung zur Arbeit der Volksgruppen der Zentralregierung.

Die Lehrbücher enthalten zehn Bände wie „Lehrbuch Verfassung“, „Lehrbuch Strafrecht“, „Lehrbuch Zivilrecht“ usw. Der Obervolksgerichtshof der Provinz Gansu hat mithilfe der Kräfte der Hochschulen in der Provinz wie der Nordwestlichen Universität der nationalen Minderheiten, der Pädagogischen Universität der nationalen Minderheiten der Provinz Gansu etc. eine Gruppe zweisprachiger Experten und Akademiker, die juristisch hoch qualifiziert sind und sich sowohl mit Tibetisch als auch mit Chinesisch auskennen, organisiert, die über ein Jahr zur Erarbeitung der Lehrbücher gebraucht haben. Herausgegeben wurden die Lehrbücher vom Verlag der nationalen Minderheiten.

Menschen

Mehr>>
Arztgruppe, die nicht weggeht Erkundung in Sanjiangyuan: Ich will mich mit Schneeleoparden treffen Shangri-La: Zwei Generationen Goldstumpfnasen Die Wildpfleger des Naturschutzgebiets Changtang Ade, mein Wald auf dem Hochplateau
12345
  

Auch interessant