Thema:
Startseite > Aktuelles > Artikel

Im Jokhang-Kloster werden meteorologische Beobachtungen durchgeführt

Datum: 05.05.2015,08:00:00 Quelle:China Tibet Online

Kürzlich wurde Tibets erstes Servicesystem zum Kulturdenkmalschutz und Wetterbeobachtung im Jokhang-Kloster gebaut und in Betrieb genommen.

Seit Mitte April hat das Meteorologische Büro Lhasa mit Unterstützung und Zustimmung des Verwaltungsausschusses des Jokhang-Klosters und der Abteilung für Denkmalschutz mehrmalige Studien im Jokhang-Kloster durchgeführt und sich für einen Ort für die Wetterstation im Jokhang-Kloster entschieden.

Im Jokhang-Kloster werden meteorologische Beobachtungen durchgeführt[Foto/CMA.GOV.C]
Im Jokhang-Kloster werden meteorologische Beobachtungen durchgeführt[Foto/CMA.GOV.CN]

Das Jokhang-Kloster ist Tibets ältester hölzerner Gebäudekomplex mit über 1300 Jahren Geschichte, obwohl ein Feuer es in kürzester Zeit zerstören könnte. Mit modernen meteorologischen Messinstrumenten können präzise Vorwarnungen bei Feuergefahr gegeben werden um im Vorfeld Präventivmaßnahmen ergreifen zu können. Wetterbedingungen wie zu hohe Feuchtigkeit, Temperaturen und Sonneneinstrahlung beschleunigen den Alterungsgrad der Wandgemälde. Meteorologische Messgeräte können daher als wissenschaftliche Referenz zum Schutz der Wandgemälde dienen.

Im Jokhang-Kloster werden meteorologische Beobachtungen durchgeführt

Im Jokhang-Kloster werden meteorologische Beobachtungen durchgeführt
Im Jokhang-Kloster werden meteorologische Beobachtungen durchgeführt[Foto/CMA.GOV.CN]

(Editor:Soong)

 

 

Menschen

Mehr>>
Tibetischer Bergsteiger dokumentiert Bergsteigen Aufstiege auf Mt. Qomolangma Grundschüler an der tibetischen Grenze lernen das Leben außerhalb der Berge kennen Nyima Tashi, Vater der tibetischen IT Tibetischer Maler schafft Mikro-Thangka-Werke Thangka-Ausstellung der Gamagachi-Schule in Lhasa
12345
  

Auch interessant