Thema:
Startseite > Aktuelles > Artikel

11 Mönche nehmen an „Geshe-Sommerprüfung" für den höchsten Titel teil

Datum: 03.07.2015,08:41:00 Quelle:China Tibet Online

11 Mönche nehmen an „Geshe-Sommerprüfung" für den höchsten Titel teil

11 Mönche nehmen an „Geshe-Sommerprüfung" für den höchsten Titel teil

Vom 23. bis zum 28. Juni wurden die Prüfungen für die Ernennung zum "Geshe Lharampa", des höchsten akademischen Titels des tibetischen Buddhismus, im Sela-Kloster abgehalten.

An der Prüfung nahmen insgesamt 11 Mönche aus dem Sela-Kloster, dem Drepung-Kloster, dem Gandan-Kloster sowie einigen kleineren Klöstern teil. An den Prüfungen für niedrigere Titel nahmen weitere 320 Mönche teil.

Um von einem Kloster für die Prüfung zum "Geshe Lhampara" vorgeschlagen zu werden, muss ein Mönch 20 bis 30 Jahre lang hart studieren und optimale akademische Leistungen vorweisen können.

Der Sinn und Zweck dieser Prüfung ist es, fleißige, talentierte, gebildete und charakterstarke Mönche zu fördern und so ein Kontingent an besonders qualifiziertem Personal aufzubauen – die religiöse Elite Tibets. Darüber hinaus dient die Prüfung auch der Befriedigung der Nachfrage seitens der Gläubigen und soll die Mönche zu höchsten Lernleistungen motivieren.

Schließlich ist der "Geshe Lhampara" der höchste im tibetischen Buddhismus erreichbare Titel, er entspricht ungefähr einem Doktortitel. Diesen Rang und Titel einmal zu erreichen, ist das höchste Lernziel eines jeden tibetischen Mönches.

Menschen

Mehr>>
„Feldleiter“ in der Steppe in Nordtibet „Batman“ auf dem Hochplateau Tibetische Pensionen mit schönen Landschaften Tonmacher auf dem Hochplateau in Westsichuan Drolma Gyalpo-Umweltschützer der Steppe
12345
  

Auch interessant