Thema:
Startseite > Aktuelles > Artikel

Schwarze Stumpfnasen zu adoptieren

Datum: 06.08.2015,16:35:00 Quelle:China Tibet Online


Die Schwarzen Stumpfnasenaffen sind im Südwesten der chinesischen Provinz Yunnan verbreitet.

Die Schwarzen Stumpfnasen leben im Baima-Schneeberg in Yunnan und haben ein Gesicht, das am ähnlichsten wie das Menschgesicht aussieht. Auf dem weißen Gesicht fallen die geradezu aufreizenden roten Lippen besonders auf. Die Stumpfnasenaffen werden als „Seele des Schneebergs“ bezeichnet. Vor kurzem richtete das Naturschutzgebiet Baima-Schneeberg auf Staatsebene einen Appell zur Adoption von Schwarzen Stumpfnasen an die Öffentlichkeit, so dass bei der Zucht von über 40 Schwarzen Stumpfnasen in dem Naturschutzgebiet geholfen würde. Die Schwarzen Stumpfnasen haben seit langem eine „enge Interaktion“ mit den Züchtern.

Als die einzigartige in China lebende Tierart verbreitet sich der Stumpfnasenaffe hauptsächlich in den mehr als 3000 Meter hohen Nadelbaumwäldern in Yunnan und Tibet. Wegen der Sonderansprüche an Futter und der Einflüsse durch menschliche Aktivitäten gibt es zurzeit weltweit nur etwa 2500 Stumpfnasenaffen. Im Naturschutzgebiet Baima-Schneeberg auf Staatsebene in der Provinz Yunnan leben acht Gruppen von fast 1500 Schwarzen Stumpfnasen. Unter den nichtmenschlichen Primaten haben die Schwarzen Stumpfnase den höchstgelegenen Lebensraum.

Um die Öko-Umwelt des Lebensraums besser zu schützen, hat die Verwaltung des Naturschutzgebiets Baima-Schneeberg im Jahr 2011 die „Maßnahmen des Naturschutzgebietes Baima-Schneeberg auf Staatsebene in der Provinz Yunnan über die Adoption von Wildtieren und -pflanzen“ veröffentlicht.

In den Maßnahmen wird geregelt, dass alle Unternehmen, gesellschaftlichen Organisationen, Schulen, Einzelpersonen und Familien, die die Wildtiere und -pflanzen sowie die Entwicklung des Ressourcenschutzes lieben und aufmerksam verfolgen, die Qualifikation haben, Wildtiere und -pflanzen in dem Naturschutzgebiet zu adoptieren, einschließlich der Schwarzen Stumpfnasenaffen.
(Editor:Soong) 
 

Menschen

Mehr>>
Tibetischer Bergsteiger dokumentiert Bergsteigen Aufstiege auf Mt. Qomolangma Grundschüler an der tibetischen Grenze lernen das Leben außerhalb der Berge kennen Nyima Tashi, Vater der tibetischen IT Tibetischer Maler schafft Mikro-Thangka-Werke Thangka-Ausstellung der Gamagachi-Schule in Lhasa
12345
  

Auch interessant