Thema:
Startseite > Aktuelles > Artikel

Sterbliche Überreste der "Hump Airmen" an die USA übergeben

Datum: 27.10.2015,09:12:00 Quelle:China Tibet Online

Sterbliche Überreste der "Hump Airmen" an die USA übergeben

Am 22. Oktober wurden bei einer Zeremonie in der Provinz Sichuan die sterblichen Überreste mehrerer Piloten und Soldaten der US-Luftwaffe, die während des Zweiten Weltkriegs China mittels einer Luftbrücke unterstützt hatten, an eine Delegation der Amerikaner übergeben. In diesem Fall handelte es sich um die Überreste einer Flugzeugbesatzung, deren Flieger vor 72 Jahren im "The Hump" genannten Gebiet abgestürzt war. Insgesamt verloren hunderte amerikanische Soldaten und Piloten bei Abstürzen in dem Gletscher- und Berggebiet im tibetischen Bezirk Nyingchi ihr Leben.

Über den "Hump" (der Buckel) führte im Zweiten Weltkrieg eine Luftbrücke, über die die Amerikaner China mit wichtigen Gütern versorgten. Die Berge sind hier bis zu 7.000 Meter hoch und ziehen sich – wie ein "Buckel" oder eben "Hump" – durch das gesamte Gebiet, weswegen die Strecke von den amerikanischen Piloten auch "The Hump" genannt wurde.
 

Menschen

Mehr>>
Tibetischer Bergsteiger dokumentiert Bergsteigen Aufstiege auf Mt. Qomolangma Grundschüler an der tibetischen Grenze lernen das Leben außerhalb der Berge kennen Nyima Tashi, Vater der tibetischen IT Tibetischer Maler schafft Mikro-Thangka-Werke Thangka-Ausstellung der Gamagachi-Schule in Lhasa
12345
  

Auch interessant