Thema:
Startseite > Aktuelles > Artikel

Tibet setzt weiteres Ziel für Armutsbekämpfung

Datum: 14.12.2015,11:16:00 Quelle:China Tibet Online

Tibet setzt weiteres Ziel für Armutsbekämpfung

Lhasa

Während des 13. Fünfjahresplans will das westchinesische Autonome Gebiet Tibet 690.000 Bewohner von der Armut befreien. Dies wurde am Sonntag auf einer Konferenz der Parteikommission des Autonomen Gebietes verabschiedet.

Um die Einnahmen der Bauern und Hirten zu erhöhen, werde Tibet die Anbaufläche von zertifiziertem Staatgut weiter ausbauen. Der Ertrag von Getreide und Hochlandgerste solle jeweils eine Million Tonnen und 700.000 Tonnen erreichen. Über die Hälfte der Landwirtschaft und Viehzucht solle industrialisiert werden, hieß es auf der Konferenz weiter.

Menschen

Mehr>>
Arztgruppe, die nicht weggeht Erkundung in Sanjiangyuan: Ich will mich mit Schneeleoparden treffen Shangri-La: Zwei Generationen Goldstumpfnasen Die Wildpfleger des Naturschutzgebiets Changtang Ade, mein Wald auf dem Hochplateau
12345
  

Auch interessant