Thema:
Startseite > Aktuelles > Artikel

Natur: Zahl des Rothirschs in Tibet gestiegen

Datum: 27.01.2016,09:10:44 Quelle: China Tibet Online

Den Ergebnissen der neuesten Statistik zufolge beträgt die Zahl des Tibet-Rothirschs im tibetischen Kreis Riwoqê mehr als 8000. Der Tibet-Rothirsch lebt im Oberlauf des Lancang-Flusses und in der Gegend des Himalaya-Gebirges in Tibet. Er sieht wie ein Hirsch aus und wird auch als „Sikkim-Rothirsch“ bezeichnet. Vor 150 Jahren wurde er zum ersten Mal von Wissenschaftlern entdeckt und in die „Konvention über den internationalen Handel mit vom Aussterben bedrohten Spezies der wilden Fauna und Flora“ aufgenommen.


Natur: Zahl des Rothirschs in Tibet gestiegen

Um diese Tierart zu schützen, die früher vom Aussterben bedroht war, hat China im Jahr 1993 ein Naturschutzgebiet aufgebaut. Die wuchernden Wälder im Naturschutzgebiet bieten der Fortpflanzung und dem Aufwachsen der wertvollen und seltenen Tiere wie Rothirsche und Weißlippenhirsche eine gute Umwelt an.

Mit 16 Jahren begann Chenlai Chodron, die als Leiterin des Amts für Forstwirtschaft des Kreises Riwoqê tätig ist, im Naturschutzgebiet den Rothirsch zu schützen. Seitdem sind 45 Jahre vergangen. Ihr Mann und Ihre Söhne sind alle Mitarbeiter des Naturschutzgebiets.

Laut Chenlai Chodron leben die Rothirsche im Frühling, Sommer und Herbst in den Wäldern. Nur im Winter kehren sie zum Naturschutzgebiet zurück, weil die Gräser vertrocknet sind. Chamqug Lhamo hat schon längst das Futter vorbereitet, um sie durch den Winter zu bringen. Gewöhnlich patrouilliert Chamqug Lhamo auch in den Bergen und prüft, ob es verletzte Rothirsche gibt, die Hilfe brauchen, oder Wilderer, die heimlich ins Naturschutzgebiet eingedrungen sind.

Die Kernzone des Naturschutzgebiets für den Rothirsch ist mit der Weide der Familie von Chenlai Chodron als Zentrum geplant und aufgebaut worden. Sie hat auch selbst gesehen und bestätigt, dass die Zahl der Rothirsche im Naturschutzgebiet von mehreren Hunderten auf mehr als 1000 gestiegen ist. Selbst im Jahr 2014 sind 50 bis 60 kleine Rothirsche geboren worden.

(Editor:Soong)

Menschen

Mehr>>
Tibetischer Bergsteiger dokumentiert Bergsteigen Aufstiege auf Mt. Qomolangma Grundschüler an der tibetischen Grenze lernen das Leben außerhalb der Berge kennen Nyima Tashi, Vater der tibetischen IT Tibetischer Maler schafft Mikro-Thangka-Werke Thangka-Ausstellung der Gamagachi-Schule in Lhasa
12345
  

Auch interessant