Thema:
Startseite > Aktuelles > Artikel

Pflanzen für Wettervorhersage in Tibet entdeckt

Datum: 01.03.2016,09:14:09 Quelle: China Tibet Online

Nach Hongkonger Medien haben chinesische und europäische Wissenschaftler gemeinsam einige Pflanzen, die das Wetter vorhersagen können, in Tibet entdeckt. Diese Forschung wies darauf hin, dass solche Pflanzen sich wahrscheinlich besser als wir an Klimaänderungen anpassen können.

Die Nanhua-Zeitung berichte am 25. Februar, dass die meisten Grasarten auf dem Hochgebirge in Tibet, z.B Gras im Moorland, den Indischen Monsun vorhersagen können. Vor dem Monsun öffnen sich die Blätter.

Luo Tianxiang, der Professor des Instituts für das tibetische Plateau der chinesischen Akademie der Wissenschaften, erklärte: "Solche Pflanzen sind wie ein Wettervorhersage-System." Luo hat seine Forschungsarbeit über die Pflanzen für Wettervorhersage in dem englischen Magazin Wissenschaftliche Arbeite veröffentlicht. Der indische Monsun ist einer der stärksten und kompliziertesten Monsune der Welt. Wenn der Monsun vom Indischen Ozean in nordöstlicher Richtung bläst, bringt er reichliche Niederschläge. Aber Beginn und Dauer des Monsuns sind jährlich unterschiedlich. Unter Luos Leitung hat das Forschungsteam die Überwachungsdaten, die von fünf Beobachtungsstationen über 20 Jahre im Himalaya gesammelt wurden, analysiert. Außerdem führten sie ein siebenjähriges Experiment im ferngelegenen Gebiet der Gemeinde Damshung in Tibet durch, um zu untersuchen, ob die Erhöhung der Temperatur die Eigenschaften der Pflanzen beeinflussen könnte. Wenn dieser Einfluss tatsächlich besteht, könnte die Vermutung, dass das Biosystem von der Veränderung des Klimas negativ beeinflusst wird, bestätigt werden.

 

(Editor:Soong)

Menschen

Mehr>>
Arztgruppe, die nicht weggeht Erkundung in Sanjiangyuan: Ich will mich mit Schneeleoparden treffen Shangri-La: Zwei Generationen Goldstumpfnasen Die Wildpfleger des Naturschutzgebiets Changtang Ade, mein Wald auf dem Hochplateau
12345
  

Auch interessant