Thema:
Startseite > Aktuelles > Artikel

Die Waldfläche in Tibet nimmt zu

Datum: 21.04.2016,08:40:32 Quelle: China Tibet Online

Mit der Beschleunigung der Aufforstung und der Erhöhung des Bewusstseins der Bauern und Viehhirten für Baumanpflanzung und Waldschutz hat Tibet eine Verdopplung des Wachstums der Fläche und der aufgespeicherten Menge der Waldressourcen verwirklicht. Die Waldfläche Tibets beträgt bereits 16,8486 Millionen Hektar, und die Waldabdeckungsrate 14,01 Prozent. In den vergangenen mehr als zehn Jahren ist die aufgespeicherte Waldmenge um 10,21 Prozent gestiegen.

Im ausgedehnten Tibet sind viele Regionen etwa 4000 Meter hoch. Wegen der Dürre, wenig Regenfalls und der kurzen Periode ohne Frost ist es schwer, aufzuforsten. In den vergangenen Jahren hielt Tibet entschieden an der Aufforstung fest und führte verschiedene Maßnahmen durch, um Grasland und Feuchtgebiete verschiedener Arten zu schützen. In Nordtibet und in Zentral- und Südtibet tauchen immer mehr Grasland und Wälder auf, so dass eine einzigartige Landschaft auf dem tibetischen Hochland geschaffen wird.

Die Subventionen der Regierung für den Öko-Aufbau werden direkt an Bauern und Viehhirten verteilt. Es handelt sich um die Hauptmotivation aller Bürger in Tibet für die Teilnahme am Umweltschutz. In den vergangenen fünf Jahren hat der Öko-Schutz und Aufbau der Forstwirtschaft den Bauern und Viehhirten ein zusätzliches Einkommen von 4,277 Milliarden Yuan gebracht. „Jedes Jahr beschäftigen wir uns mit der Baumanpflanzung sowie der Sedimentationsvorbeugung und -bekämpfung. Dadurch können wir 6000 bis 7000 Yuan verdienen. Früher gab es hier oft Sandstürme. In den vergangenen Jahren sind immer mehr Bäume angepflanzt worden. Es gibt auch weniger Sandstürme“, sagt Tsewang, ein Einwohner des neuen Dorfs Dekyi im Kreis Dranang in der Stadt Lhoka.

Nun herrscht grüne Dynamik an beiden Ufern des Flusses Yarlung Zangbo.

(Editor:Soong)

Menschen

Mehr>>
Wächter des Feuchtgebietes Lhalu Grünpatron im abgelegenen Wald Lehrer bringt tibetischen Jungen zur Augen-OP nach Ningbo Geschichte des treuen Hundes auf der Straße Sichuan-Tibet Matsutakesammlung tibetischer Frauen
12345
  

Auch interessant