Thema:
Startseite > Aktuelles > Artikel

Handel chinesischer Raupenpilze wird reger

Datum: 11.05.2016,08:53:45 Quelle: China Tibet Online


Anfang Mai jedes Jahres ist die beste Zeit zur Sammlung der chinesischen Raupenpilze im Autonomen Bezirk Ngawa. Während die Hochsaison des Pilzhandels näher rückt, ist auf der Chonglie-Straße der Stadt Barkam ein Pilzmarkt entstanden. Frühmorgens sind zahlreiche Leute da. Es gibt landwirtschaftliche Nomaden aus Garzê, Qinghai usw., die ihre chinesischen Raupenpilze, die sie vor kurzem gesammelt haben, auf den Markt bringen. Es gibt auch Händler aus anderen Orten, die hierher kommen, um die bekannten Pilze zu kaufen.

Der chinesische Raupenpilz hat die wissenschaftliche Bezeichnung Ophiocordycepssinensis und wächst im hohen, kalten Gebirge, das 3500 Meter über dem Meeresspeiegel ist und gilt als ein wertvolles Arzneimittel der traditionellen chinesischen Medizin.

(Editor: Daniel Yang)

Menschen

Mehr>>
Tibetischer Bergsteiger dokumentiert Bergsteigen Aufstiege auf Mt. Qomolangma Grundschüler an der tibetischen Grenze lernen das Leben außerhalb der Berge kennen Nyima Tashi, Vater der tibetischen IT Tibetischer Maler schafft Mikro-Thangka-Werke Thangka-Ausstellung der Gamagachi-Schule in Lhasa
12345
  

Auch interessant