Thema:
Startseite > Aktuelles > Artikel

Bau eines Wasserkraftwerkes in Tibet gestartet

Datum: 18.05.2016,16:56:08 Quelle:China Tibet Online

Neulich wurde der Bau des ersten Wasserkraftwerkes Suwalong, dessen installierte Leistung eine Million Kilovolt übersteigt, gestartet. Planmäßig wird der Damm Ende 2017 vollständig fertiggestellt und 2021 wird das erste Aggregat Strom erzeugen. 

Es heißt, dass der Tunnel Suoduoxi mit einer Investition von 240 Millionen Yuan (rund 32,2 Millionen Euro) schon fertiggestellt wurde. Derzeit geht der Bau des Entlastungsstollens mit einer gesamten Länge von 760 Metern und des Hochwasser-Umleitungsstollens mit einer gesamten Länge von über 900 Metern gerade intensiv vonstatten. Das Hauptprojekt wird im November 2017 nach dem Fertigbau des Staudammes komplett gestartet. 

Das Wasserkraftwerk Suwalong befindet sich am Jinsha-Fluss, der die Grenze von Tibet und Sichuan bildet. Es ist ein Steinwalldamm mit einem Teer-Betonkern. Die gesamte installierte Leistung des Kraftwerkes beläuft sich auf 1,2 Millionen Kilovolt. Der normale Wasserspiegel beträgt 2475 Meter und die gesamte Kapazität beläuft sich auf 674 Millionen Kubikmeter. Außerdem werden vier Francisturbinen mit einer Leistung von 300.000 Kilovolt installiert. Des Weiteren beträgt die Stromerzeugungskapazität über mehrere Jahre hin 5,426 Milliarden Kilovoltstunden und die maximale Dammhöhe beläuft sich auf 112 Meter. Ferner ist eine Fähigkeit zur täglichen Regulierung vorhanden. 

Das Wasserkraftwerk Suwalong ist das erste große Wasserkraftwerk, dessen Bau schon begonnen wurde, am Oberlauf des Jinshajiang-Flusses. Es ist eins der wichtigen Projekte zur Förderung der wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Entwicklung Tibets, die die fünfte Sitzung zur Tibet-Arbeit des Zentralkomitees der Kommunistischen Partei Chinas (KPCh) festgelegt hat. 

(Editor:Soong) 

Menschen

Mehr>>
Arztgruppe, die nicht weggeht Erkundung in Sanjiangyuan: Ich will mich mit Schneeleoparden treffen Shangri-La: Zwei Generationen Goldstumpfnasen Die Wildpfleger des Naturschutzgebiets Changtang Ade, mein Wald auf dem Hochplateau
12345
  

Auch interessant