Thema:
Startseite > Aktuelles > Artikel

Kreis Qusum produziert tibetische Räucherstäbchen zum Wohl der Bevölkerung

Datum: 18.07.2016,13:12:58 Quelle: China Tibet Online

Die Mitarbeiter der Genossenschaften verpacken gerade tibetische Räucherstäbchen. 

In den letzten Jahren hat der Kreis Qusum verschiedene Fachkräfte in die Gegend geholt, damit sie die dortigen Einwohner zu Wohlstand bringen können. Der Dorfbewohner Jigme Tsering des Kreises hat mit den Techniken zur Fertigung tibetischer Räucherstäbchen, die er in Lhasa erlernt hat, in der Heimat eine Genossenschaft gegründet. Dabei hater eine Integration der Produktion, der Lieferung sowie des Vertriebs verwirklicht. Überdies hat er bedürftigen Einwohnern dabei geholfen, ihr Einkommen dauerhaft zu stabilisieren. Des Weiteren hat er den Nomaden dabei geholfen, zu Wohlstand zu kommen. Derzeit beträgt der Jahresumsatz der Genossenschaft 3,75 Millionen Yuan (rund 507.188 Euro) und der Profit beläuft sich auf 450.000 Yuan (60.862 Euro).

(Editor: Daniel Yang)

Menschen

Mehr>>
Arztgruppe, die nicht weggeht Erkundung in Sanjiangyuan: Ich will mich mit Schneeleoparden treffen Shangri-La: Zwei Generationen Goldstumpfnasen Die Wildpfleger des Naturschutzgebiets Changtang Ade, mein Wald auf dem Hochplateau
12345
  

Auch interessant