Thema:
Startseite > Aktuelles > Artikel

Chinas Tibet steht im ersten Halbjahr an Spitze des regionalen BIP-Wachstums

Datum: 02.08.2016,15:52:06 Quelle: German.xinhuanet.com

LHASA, 25. Juli (Xinhuanet) – Tibet steht, dank der Investition in Infrastruktur und lokale Industrien, an der Spitze der 25 chinesischen Provinzen und regierungsunmittelbaren Städten, die ihre Zahlen für das halbjährliche BIP-Wachstum am Montag veröffentlicht hatten.

Das Wirtschaftswachstum des Autonomen Gebiets Tibet betrug im ersten Halbjahr 10,6 Prozent, wodurch das 23-jährige zweistellige Wachstum ausgeweitet wurde und es im selben Zeitraum um 3,9 Prozentpunkte gegenüber dem nationalen Durchschnitt stieg.

Die südwestliche regierungsunmittelbare Stadt Chongqing berichtete auch von einem wirtschaftlichen Wachstum von 10,6 Prozent im ersten Halbjahr und schließt sich Tibet und einer Reihe von Provinzen des Hinterlandes an, die den wirtschaftlichen Gegenwind, der das Wachstum in den entwickelteren, östlichen Küstenprovinzen zurückhält, trotzten.

Das kometenhafte Wirtschaftswachstum in den westlichen Gebieten des Landes begann als die Behörden die Ausgaben für Infrastruktur verstärkten, um den Rückgang des Außenhandels und der privaten Investitionen auszugleichen.

Tibets robustes Wachstum wird durch starke Investitionen in Infrastruktur unterstützt.

Das autonome Gebiet investierte auch in Tourismus, abgefülltes Wasser und Lebensmittelherstellung in der Hoffnung sie in Säulen der Industrie zu verwandeln, um das nachhaltige Wachstum langfristig zu fördern.

Das Programm zur Armutsminderung half auch das Wachstum zu stimulieren, wobei über 2 Milliarden Yuan bereits in Projekte zur Umsiedlung investiert wurden.

Die regionalen Behörden visieren auch ein zweistelliges Wachstum bei Steuereinnahmen, verfügbarem Haushaltseinkommen und Anlageinvestitionen in den nächsten fünf Jahren bis Ende 2020 an.

(gemäß der Nachrichtenagentur Xinhua)

(Editor: Daniel Yang)

Menschen

Mehr>>
Tibetischer Bergsteiger dokumentiert Bergsteigen Aufstiege auf Mt. Qomolangma Grundschüler an der tibetischen Grenze lernen das Leben außerhalb der Berge kennen Nyima Tashi, Vater der tibetischen IT Tibetischer Maler schafft Mikro-Thangka-Werke Thangka-Ausstellung der Gamagachi-Schule in Lhasa
12345
  

Auch interessant