Thema:
Startseite > Aktuelles > Artikel

Xi Jinping besucht Tibeter in Qinghai

Datum: 25.08.2016,08:54:18 Quelle: China Tibet Online

Am 22. August ist Xi Jinping nach einem Flug, der mehr als 3 Stunden gedauert hatte, in der Stadt Golmud des Autonomen Bezirks Haixi der Mongolen und Tibeter in der Provinz Qinghai angekommen. Diese Stadt liegt 2800 Meter über dem Meeresspiegel.

Am Nachmittag des Tages ist Xi Jinping ins Dorf Changjiangyuan der Großgemeinde Tanggulashan der Stadt Golmud gekommen, um sich über die Umweltmigranten, die Solidarität zwischen den Volksgruppen und den Aufbau der KPCh-Organisation der unteren Verwaltungsebene zu informieren. Die Dorfbewohner hatten feierliche Trachten an und überreichten ihm schneeweiße Khata, Qiema und Hochlandgerstenschnaps, um den Sekretär des KPCh-Zentralkomitees willkommenzuheißen.

Im hellen Wohnzimmer im tibetischen Stil des Dorfbewohners Shenge hat sich Xi Jinping mit ihnen über alltägliche Themen unterhalten und sich über das Einkommen, die Arbeit sowie den Schulbesuch informiert. “Die wievielte Klasse besucht das Kind?” “Die fünfte Klasse”, sagte Tsering Pasang, Enkel von Shenge, während er aufstand und Xi einen Grußdes kommunistischen Jugendverbands überbrachte.

Shenge erzählte Xi Jinping, dass sie vor der Umsetzung der Politik der Umweltmigration innerhalb des Naturschutzgebiets Sanjiangyuan leben würden. Es liegt 4700 Meter über dem Meeresspiegel. Dort hätten sie in Zelten und auf dem Boden gewohnt. Des Weiteren hätten sie Lichter des Schaffetts anzünden müssen. Nach dem Umzug wären sie ins neue Haus, das der Staat aufgebaut habe, eingezogen. Darüber hinaus würden sie auf einem Bett schlafen und alle nötigen Möbel sowie Haushaltsgeräte haben. Die Politik der Partei sei sehr gut. Sie würden ein gutes Leben führen, weswegen ihr Traum vorzeitig in Erfüllung gegangen sei.

Xi Jinping sagte erfreut: “Euer glückliches Leben wird noch lange dauern. Ich wünsche Euch Gesundheit.” Als Xi Jinping das Dorf verließ, haben alle Dorfbewohner in Reihen gestanden und Khata geschwenkt. Gleichzeitig haben sie gerufen: “Wir grüßen den Sekretär des KPCh-Zentralkomittes. Trashi Deleg.” Mit Dauern  haben sie sich von Xi Jinping verabschiedet. Ein Mädchen, das von einem Erwachsenen getragen wurde, hat Xi Jinping Khata überreicht. Xi Jinping hat das Gesicht des Kindes sanft geküsst und  ihr Gesundheit gewünscht.

(Editor: Daniel Yang)

 

Menschen

Mehr>>
Arztgruppe, die nicht weggeht Erkundung in Sanjiangyuan: Ich will mich mit Schneeleoparden treffen Shangri-La: Zwei Generationen Goldstumpfnasen Die Wildpfleger des Naturschutzgebiets Changtang Ade, mein Wald auf dem Hochplateau
12345
  

Auch interessant