Thema:
Startseite > Aktuelles > Artikel

Tourismus-Kampagne für Tibet-Reisen in Großbritannien

Datum: 14.11.2016,13:51:42 Quelle:China Tibet Online

Vor kurzem fand in London die Eröffnungsfeier der einwöchigen Tourismus-Kampagne für Tibet-Reisen statt. Die Veranstaltung wurde von der Kommission für Tourismusentwicklung des Autonomen Gebiets Tibet organisiert. Mehr als 50 chinesische und britische Persönlichkeiten, Unternehmen und Medien aus dem Bereich Tourismus nahmen an der Eröffnungsfeier teil.

Die Veranstaltung begann mit dem kräftig tönenden Gesang des „Tibetischen Hochlands“. Gemeinsam mit dem Werbevideo für Tibet-Reisen wurden die Zuschauer von London zum „Dach der Welt“ gebracht.

Danach sagte der stellvertretende Vorsitzende der Kommission für Tourismusentwicklung des Autonomen Gebiets Tibet, Wang Songping, dass der Potala-Palast der tibetische Baukomplex sei, der sich auf der weltweit höchsten Lage befindet. Als ein heiliger Ort des tibetischen Buddhismus ziehe der Jokhang-Tempel jedes Jahr mehrere Tausende Pilger an. Darüber hinaus seien der Norbulingka, das Kloster Trashilhünpo und die antike Festung Yumbu Lagang nicht nur religiöse Stätten, sondern auch Museen des Kulturerbes der Menschheit. Heute sei das „Dach der Welt“ nicht mehr schwer zu erreichen. Von Beijing, Shanghai, Guangzhou, Hongkong, Chengdu und Kathmandu aus gebe es Direktflüge nach Lhasa. Die Inbetriebnahme der Zugstrecke Qinghai-Tibet mache es möglich, dass Touristen per Zug den Scharm von Tibet erleben können. Man kann auf der Himalaya-Straße die schönen Landschaften auf dem „dritten Pol der Erde“ genießen.

Auf der späteren Unterzeichnungszeremonie signierte der Tibet China International Travel Service mit zwei britischen Tourismusunternehmen ein Kooperationsabkommen.

Der Vorsitzende der Association of Independent Tour Operators, Derek Moore, sagte in seiner Rede, dass die einzigartige natürliche Umwelt und das gastfreundliche Volk in Tibet eine große Anziehungskraft auf die Touristen ausüben. Die strategische Zusammenarbeit mit dem Tibet China International Travel Service werde es mehr Briten ermöglichen, Tibet selbst zu erleben.

Quelle: China.org.cn

Übersetzt von China Tibet Online

Menschen

Mehr>>
Arztgruppe, die nicht weggeht Erkundung in Sanjiangyuan: Ich will mich mit Schneeleoparden treffen Shangri-La: Zwei Generationen Goldstumpfnasen Die Wildpfleger des Naturschutzgebiets Changtang Ade, mein Wald auf dem Hochplateau
12345
  

Auch interessant