Thema:
Startseite > Aktuelles > Artikel

Feldexpedition in Nordwest-Tibet zur Veränderung von Seen

Datum: 16.11.2016,09:32:23 Quelle: China Tibet Online

       Forscher im Schnittpunkt von Baingoin, Xainza und Nyima erforschen den Seringtso-See

       Forscher erforschen den Dangqiongtso-See in Nyima in Nagchu. 

Vor kurzem führten vier Forscher des Forschungsinstituts für atmosphärische Umwelt des Wetterbüros des AG Tibet Feldexpeditionen durch. Sie bewältigten 11 Tage lang schlechte Straßen, große Höhen und raue Umwelt und erforschten 16 Seen, darunter den Serintso, Baingointso, Dangreyongtso, Mapangyongtso und Dangqiongtso. Sie führen Satellitenpositionierung durch, nahmen Wasserproben und erforschten Änderungen der Seeoberfläche, den Status der Ufervegetation und Charakteristika des Uferbodens (Textur, Nutzung, Feuchtigkeit). Sie erlangten viele wertvolle Beobachtungsmaterialien aus erster Hand, was die Forschung weiterbringt und dem Schutz der tibetischen Ökokulturkonstruktion dienlich ist. 

Quelle: Chinesische Wetterzeitung

Autor, Bilder: Chari, Tashi Dundrop

Übersetzt von China Tibet Online

(Editor: Rita Li)  

Menschen

Mehr>>
Wächter des Feuchtgebietes Lhalu Grünpatron im abgelegenen Wald Lehrer bringt tibetischen Jungen zur Augen-OP nach Ningbo Geschichte des treuen Hundes auf der Straße Sichuan-Tibet Matsutakesammlung tibetischer Frauen
12345
  

Auch interessant