Thema:
Startseite > Aktuelles > Artikel

60.000 Wasservögel überwintern beim Qinghai-See

Datum: 06.12.2016,10:36:56 Quelle: China Tibet Online

        Bildquelle: Verwaltungsbüro Tourismusgebiet Qinghai-See

Die neuesten Daten des Verwaltungsbüros Tourismusgebiet Qinghai-See zeigen, dass derzeit fast 60.000 Wasservögel dort zum Überwintern hingeflogen sind, darunter über 500 große Schwäne und über 50 Schwarzhalskraniche. Mit dem Aufkommen des Winters nimmt diese Anzahl noch ständig zu.

Der Qinghai-See ist Chinas größter Salzwassersee und ein wichtiges internationales Feuchtgebiet. Um den See liegen Sümpfe, Grasländer und nicht frierendes Quellwasser, was den See zu einem Paradies für Wasservögel und zu einem wichtigen Überwinterungsort für Zugvögel macht. In den letzten Jahren wurde durch die unaufhörliche Verbesserung des Ökosystems die Anzahl der dort überwinternden Wasservögel konstant gehalten. Die großen Schwäne brüten jährlich im Frühling oder Herbst im Norden Chinas und in Sibirien. Jeden Oktober fliegen sie zum Überwintern zum Qinghai-See. Mitte Dezember friert der Qinghai-See zu und die Anzahl der Schwäne erreicht ihren Höhepunkt. Wenn im März oder April der See wieder auftaut, fliegen die Schwäne nach Norden zu ihren Brutorten zurück.

Vor kurzem wurden Vogelzählungen in 20 Orten um den Qinghai-See wie Quanwan, Garila und Heimahe durchgeführt, wobei 60.000 Vögel von 29 Arten gezählt wurden, darunter Schwäne, Kolbenenten und rothalsige Enten.

Das Büro berichtet, dass es ein Überwachungsnetzsytem bauen wird, um mehr über die Wasservögel beim Qinghai-See zu verstehen. Das System soll in Echtzeit Wildvogel-Vogelgrippe erkennen, Spaß-Erkennungen durchführen und zur Erforschung des Verhaltens der Vögel genutzt werden. Es soll eine Fläche von 350 Hektar abdecken. 

Quelle: Qinghai-Tageszeitung

Übersetzt von China Tibet Online

(Editor: Rita Li)   

Menschen

Mehr>>
Arztgruppe, die nicht weggeht Erkundung in Sanjiangyuan: Ich will mich mit Schneeleoparden treffen Shangri-La: Zwei Generationen Goldstumpfnasen Die Wildpfleger des Naturschutzgebiets Changtang Ade, mein Wald auf dem Hochplateau
12345
  

Auch interessant