Thema:
Startseite > Aktuelles > Artikel

Umgestaltung des ländlichen Stromnetzes in Tibet in vollem Gang

Datum: 19.12.2016,09:18:05 Quelle: cri

Lhasa

Eine neue Runde der Umgestaltung des ländlichen Stromnetzes in Tibet ist in vollem Gang. Dies zeigte die vom staatlichen Energiekonzern State Grid veranstaltete Konferenz am Mittwoch in Lhasa auf.

Angaben zufolge sollen alle 3.300 kleinen Städte und Gemeinden in Tibet in dem Umgestaltungsprojekt eingeschlossen werden. Betroffen sind 1,62 Millionen Einwohner aus 66 Kreisen, etwa 70 Prozent aller Bauern und Viehzüchter in dem westchinesischen autonomen Gebiet. Um bis Ende 2017 ein modernes Stromnetz in ländlichen Gebieten zu schaffen, sollen voraussichtlich 12,35 Milliarden RMB in die Stromnetzumgestaltung investiert werden.

(Editor: Daniel Yang)

Menschen

Mehr>>
Padma Jamtse stellt seit 40 Jahren Briefe zur Gemeinde Yümai zu Tibet: “Sonderlehrer” in Sonderschule Kindergarten am Himmel Die Wächter des Manasarovar-Sees Chinesisches und amerikanisches Go treffen sich in Lhasa
12345
  

Auch interessant