Thema:
Startseite > Aktuelles > Artikel

Entlang der Qinghai-Tibet-Straße werden 18 Umweltschutzstationen gebaut

Datum: 16.12.2016,11:19:39 Quelle: China Tibet Online

Vor kurzem begann die chinesische Zivilgesellschaft für Umweltschutz mit 20 Umweltprojekten entlang der Qinghai-Tibet-Straße.

Die Qinghai-Tibet-Straße ist eine wichtige Straße auf dem Qinghai-Tibet-Plateau, die Chinas zwei einflussreichste Naturschutzgebiete Sanjiangyuan und Kukushiri durchquert. Aber weggeworfener Müll hat besorgniserregende Auswirkungen auf das schwache Ökosystem. 

Der Verantwortliche meint, dass geplant ist, entlang der 1200 Kilometer langen Qinghai-Tibet-Strecke 18 grüne Posten zu bauen, wo die Verwaltung und das Recycling von Müll im Vordergrund stehe und ebenfalls Langstrecken-LKW-Fahrer, Raststätten und Öffentlichkeitsarbeit zum Umweltschutz betrieben werden. Yang Xin erklärt, dass umsonst heißes Wasser, WLAN, Stromladen und Toiletten angeboten werden. Der Müll im eigenen Auto kann hier sortiert werden und gegen Souvenirs eingetauscht werden. Wenn Sie bereit sind, einen Müllsack mitzunehmen, tun Sie einen kleinen Beitrag zum Schutz der Ökosysteme des Qinghai-Tibet-Plateaus und dem Quellgebiet des Jangtse.

Der recyclebare gesammelte Müll wird durch die wenig belegten Autos auf der Qinghai-Tibet-Straße günstig nach Golmud zur Sammelstelle transportiert, während kompostierbarer Müll zu nahgelegenen Mülldeponien transportiert wird.

Dieses Jahr seien in Qinghai bereits 8 Posten im Bau, die voraussichtlich ab nächstem Jahr genutzt werden können. In Tibet werden auch 10 Posten gebaut.

Autor: Han Hanlan

Quelle: Tibetisches Handelsblatt

Übersetzt von China Tibet Online

(Editor: Rita Li)   

Menschen

Mehr>>
Tibetische “Verwandte” des Staatsanwalts Polizei bei Pfirsichblüten Glückverheißende Reinigung vor dem tibetischen neuen Jahr Junge Französin studiert TCM in China Danzhaxi: Gedeihende Lotosblumen an der Stiftspitze
12345
  

Auch interessant