Thema:
Startseite > Aktuelles > Artikel

Tiebetsiche Bergsteiger vollbringen große Leistungen

Datum: 29.12.2016,10:55:02 Quelle: China Tibet Online

Um 6 Uhr am 25. Dezember sind Tsering Dainda und Dechen Ngodrup, Mitglieder der tibetischen Bergsteigermannschaft, der Bergsteigermannschaft der China University of Geosciences gefolgt und zusammen erfolgreich zu Fuß am Südpol angekommen. Bis dahin hat die tibetische Bergsteigermannschaft erfolgreich die “14-Gipfel” und “7+2” (die höchsten Stellen der sieben Kontinente und Wanderung zum Nord- und Südpol) erklommen. 

Es heißt, die zwei Mitglieder seien am 29. November in Lhasa aufgebrochen. Nach dem Zusammentreffen mit den anderen drei Mitgliedern sind sie zusammen von Beijing aus über Chile in die Antarktis geflogen. Nach nahezu einem Monat haben die Bergsteiger den Mount Vinson, den höchsten Berg der Antarktis,bestiegen und sind zu Fuß am Südpol angelangt. 

Diese Aktion “7+2” hat im Mai 2012 angefangen. Die Bergsteigermannschaft der China University of Geosciences hat vier Jahre und sieben Monate gebraucht, um den Weltrekord aufzustellen, innerhalb der kürzesten Zeit “7+2” abzuschließen. Dadurch ist die China University of Geosciences zur ersten Hochschule der Welt geworden, die eigenständig die Expedition “7+2” abgeschlossen hat. 

Es heißt, die tibetische Bergsteigermannschaft sei derzeit die einzige Gruppe, die innerhalb von 14 Jahren (1993 bis 2007) 14 Berge über 8000 Metern bestiegen hat.

 

Autor: Zhu Ye

Quelle: Tageszeitung Tibet

Übersetzt von China Tibet Online

(Editor: Rita Li)  

Menschen

Mehr>>
Arztgruppe, die nicht weggeht Erkundung in Sanjiangyuan: Ich will mich mit Schneeleoparden treffen Shangri-La: Zwei Generationen Goldstumpfnasen Die Wildpfleger des Naturschutzgebiets Changtang Ade, mein Wald auf dem Hochplateau
12345
  

Auch interessant