Thema:
Startseite > Aktuelles > Artikel

Tibet: 130.000 Menschen aus Armut befreit

Datum: 19.01.2017,09:56:32 Quelle: German.china.org.cn

Im Jahr 2016 sind 130.000 Menschen in Tibet aus der Armut befreit worden.

Wie der Vorsitzende des Autonomen Gebiets, Losang Gyaltsen, am Dienstag auf der Jahrestagung des Tibeter Volkskongresses weiter bekannt gab, habe die Regierung Tibets im vergangenen Jahr 8,52 Milliarden Yuan für den Infrastrukturaufbau in armen Regionen bereitgestellt. Über 1.000 Dörfer in zehn Kreisen und Regierungsbezirken seien bislang aus der Armut befreit worden.

(Editor: Daniel Yang)

Menschen

Mehr>>
Tibetischer Weihrauch zum neuen Jahr Wie die Ärztin Gu Haihui Tibet hilft Tsidrolma und ihr Lamm Qianhai: „Eisblumenpolizei zum Schutz von Sanjiangyuan“ Parkangestellte des Qinghaisees kümmern sich um überwinternde Wasservögel
12345
  

Auch interessant