Thema:
Startseite > Aktuelles > Artikel

Tibet bietet im Winter frisches Gemüse

Datum: 01.02.2017,10:47:26 Quelle:China Tibet Online

“Heutzutage gibt es auf den Esstischen der Landwirte sowie Nomaden auf dem Hochplateau frisches Obst und Gemüse. Die Arten sind vielfältig und sie werden frisch gepflückt”, sagten Städter, die am 16. Januar extra in den Garten der Öko-Landwirtschaft des Kreises Jainca gekommen sind, um Gemüse einzukaufen und die Landschaft zu bestaunen.

Es war kalt und es ist erst vor Kurzem hell geworden. Wir sind früh im Gemüsegarten angekommen. Dort hingen rote Lampions. Reihen ordentlicher Treibhäuser standen da, in denen frisches Obst und Gemüse wachsen.

Die fünfköpfige Familie Jing ZHANGA hat ihre Metropole verlassen und ist extra in den Garten gekommen. Als sie die fünf vollen Kartons mit frischem Gemüse und Kübel voller roter Erdbeeren sahen, wussten sie, dass sich ihre Reise gelohnt hat. “Es ist bald das Frühlingsfest. Wir können selbst im Garten Gemüse sowie Obst pflücken und dabei Spaß haben. Das dürfen wir uns nicht entgehen lassen.”

Die Infrastruktur der modernen Landwirtschaft hat frischen Wind gebracht und die winterliche Kälte weggefegt. Mit der technischen Unterstützung mehrerer Universitäten und nach der Einführung der Öko-Landwirtschaft ohne Erde ist dieser moderne Landwirtschaftsvorbildgarten zu einer einzigartigen Landschaft des Winters geworden.

Quelle: Tageszeitung Qinghai

(Editor: Daniel Yang)

Menschen

Mehr>>
Wächter des Feuchtgebietes Lhalu Grünpatron im abgelegenen Wald Lehrer bringt tibetischen Jungen zur Augen-OP nach Ningbo Geschichte des treuen Hundes auf der Straße Sichuan-Tibet Matsutakesammlung tibetischer Frauen
12345
  

Auch interessant