Thema:
Startseite > Aktuelles > Artikel

Tibet-Experte: Liao Dongfan ist gestorben

Datum: 14.02.2017,14:31:51 Quelle:China Tibet Online

Der Tibet-Experte, Völkerkundler und Freund der Tibeter Liao Dongfan ist im Alter von 79 Jahren gestorben. Er starb am 11. Februar 2017 um 10 Uhr.

Liao Dongfan wurde 1938 in der Provinz Hunan geboren. 1961 hat er sein Studium der Sinologie an der Peking Universität absolviert. Danach ging Liao freiwillig nach Tibet zum Arbeiten und beschäftigte sich dort eine lange Zeit mit der Forschung über tibetische Geschichte, Religion, Gebräuche sowie Volkskunst in den Städten, Dörfern und Klöstern.

Liao hat in Tibet 24 Jahre lange gelebt. Am Anfang seiner Tibet-Zeit hat er bei den Tibetern übernachtet, um Tibetisch zu lernen. Seine Sprachkenntnisse entsprechen nicht nur dem Niveau eines Muttersprachlers, sondern er beherrscht auch perfekt ehrerbietige und glückliche Worte. Er kommunizierte mit den Tibetern in tibetischer Sprache, und erwarb dabei Respekt von den Tibetern. Während seiner Karriere in Tibet hat Liao eine große Menge an tibetischen Volkslieder, Legenden, Geschichten und Sprichwörtern gesammelt und aufgezeichnet. In den 70er Jahren hat er zweimal Reisen einer volkskünstlichen Gruppe nach Peking für Aufführungen organisiert. Solche Aktivitäten haben eine große Rolle für tibetischen Kulturaustausch  gespielt. 

Liao ist 1985 wegen der Arbeit nach Peking umgezogen und Direktor des Forschungsinstituts für Volkskunst und Literatur Chinas geworden. 1990 hat er als Chef- Redakteur an Magazin China Tibet gearbeitet. Liao hat mehr als 30 Werke (inkl. gemeinsam verfasste) über tibetische Kultur und Gebräuche veröffentlicht. Davon sind >Volksgeschichte Tibets<, >Landskunde und Kultur des schneebedeckten Tibets< und > Mythe und Legende Tibets< landesweit bekannt. Liaos Werke haben Tibet- Forschern umfassende Grundkenntnisse über Tibet geboten.  

China Tibet Online bekundet Beileid zu Liao Dongfans Tod. Sein Tod ist ein großer Verlust im Forschungsgebiet der Tibetologie.

(Editor:Soong)

Menschen

Mehr>>
Tibetischer Bergsteiger dokumentiert Bergsteigen Aufstiege auf Mt. Qomolangma Grundschüler an der tibetischen Grenze lernen das Leben außerhalb der Berge kennen Nyima Tashi, Vater der tibetischen IT Tibetischer Maler schafft Mikro-Thangka-Werke Thangka-Ausstellung der Gamagachi-Schule in Lhasa
12345
  

Auch interessant