Thema:
Startseite > Aktuelles > Artikel

Li Keqiang betont vertiefte Kooperation mit Neuseeland bei Innovationen

Datum: 29.03.2017,15:48:07 Quelle: CRI

Auckland

Der chinesische Ministerpräsident Li Keqiang hat die Vertiefung der bilateralen Innovationskooperation betont.

Bei einem Besuch in dem gemeinsamen Forschungszentrum des chinesischen Haushaltsgeräteherstellers Haier und seines neuseeländischen Partners Fisher & Paykel sagte Li am Dienstag, Innovationen seien die größte Triebkraft für die Entwicklung. In China verfolge die Regierung derzeit eine von Innovationen angetriebene Entwicklungsstrategie. Sie ermutige Existenzgründung und Innovationen.

Die Zusammenarbeit zwischen China und Neuseeland habe gezeigt, dass durch die Kombination der jeweiligen Stärken erstklassige Produkte entwickelt werden könnten. China und Neuseeland könnten nicht nur bilaterale Kooperation durchführen. Sie könnten auch gemeinsam Drittmärkte erschließen, damit bilaterale und multilaterale Gewinne erzielt werden könnten, so Li weiter.

Fisher & Paykel ist der größte Haushaltsgerätehersteller Neuseelands. Haier hat das gemeinsame Forschungszentrum im August 2014 gegründet. Das Zentrum hat inzwischen mehrere Produkte mit weltweit führenden Technologien entwickelt.

(Editor: Daniel Yang)

Menschen

Mehr>>
Tibetischer Bergsteiger dokumentiert Bergsteigen Aufstiege auf Mt. Qomolangma Grundschüler an der tibetischen Grenze lernen das Leben außerhalb der Berge kennen Nyima Tashi, Vater der tibetischen IT Tibetischer Maler schafft Mikro-Thangka-Werke Thangka-Ausstellung der Gamagachi-Schule in Lhasa
12345
  

Auch interessant