Thema:
Startseite > Aktuelles > Artikel

Veränderungen in tibetischen Gebieten (I): Bildung

Datum: 06.04.2017,10:13:22 Quelle: China Tibet Online

 

Ein Reporter des "Sichuan Observer" bemerkte vor kurzem beim Besuch einer tibetischsprachigen Mittelschule in Aba, Sichuan, dass diese im Weidegebiet befindliche Schule innerhalb der letzten paar Jahre so gut wie Schulen in Han-China mit Hardware ausgestattet wurde. Der Verantwortliche der Schule stellt vor, dass der Schule derzeit eine Fläche von etwa 7 Hektar gehört, siebenmal so viel wie früher. Die Fläche wird für Unterrichtsgebäude, Laborgebäude, Kunstgebäude und Mensa genutzt.

 

In den letzten Jahren wurde in Sichuan mit großer Kraft der "10-Jahres-Aktionsplan zur Entwicklung der Bildung in ethnischen Gebieten" gefördert. Während des 12. Fünfjahresplans wurden für Bauprojekte für vier tibetischsprachige Mittelschulen im Weideland Abas 213 Mio. Yuan (etwa 28 Mio. Euro) ausgegeben, wovon auch die Tibetischsprachige Mittelschule Aba profitierte.

Durch gute Unterrichtsbedingungen konnte die Schule außer Schülern der 21 Gemeinden des Kreises auch Schüler der umliegenden Kreise anlocken. Die Anzahl der Schüler wuchs so von 600 vor ein paar Jahren auf nun 2.300 Schüler. Durch die Wegnahme verschiedener Unterrichtskosten können nun mehr Kinder gute Bildung genießen. 2013 setzte Aba als erstes Minderheitengebiet des Landes 15 Jahre Pflichtbildung um und realisierte umfassend die Kostenfreiheit und Kostensubvention der Vorschulbildung, die Abschaffung unterschiedlicher Bildungskosten, Lehrbuch-Kosten und Wohnkosten und die Unterstützung der Lebensunterhaltskosten und Verkehrskosten) für die Pflichtbildung und auch für die obere Mittelschule und die Berufsbildung wurden Kosten erstattet oder ganz abgeschafft. In der tibetischsprachigen Mittelschule müssen Schüler pro Semester nur 150 Yuan zahlen, was für jede Familie dort bezahlbar ist.

Die Anzahl der Schulen in Aba stieg von 245 zur Gründung des Bezirks auf 656. Die Anzahl eingeschriebener Schüler stieg von unter 13.000 auf 140.000.

 

Quelle: Sichuan Observer

Übersetzt von China Tibet Online

(Editor: Rita Li)   

Menschen

Mehr>>
„Feldleiter“ in der Steppe in Nordtibet „Batman“ auf dem Hochplateau Tibetische Pensionen mit schönen Landschaften Tonmacher auf dem Hochplateau in Westsichuan Drolma Gyalpo-Umweltschützer der Steppe
12345
  

Auch interessant