Thema:
Startseite > Aktuelles > Artikel

Tibet baut höchstgelegenes Stromnetz der Welt

Datum: 10.04.2017,09:53:31 Quelle: German.people.cn

Der Bau des höchstgelegenen Stromnetzes der Welt hat am Donnerstag in der tibetischen Stadt Nyingchi begonnen.

Bei dem 16,2 Milliarden Yuan teuren Vernetzungsprojekt des Stromunternehmens Tibet-Grid handelt es sich um ein Kraftübertragungs- und Krafttransformationsprojekt. Nach der Fertigstellung wird das Stromnetz Tibet und die Nachbarprovinz Sichuan miteinander verbinden. Dies soll die Stromnachfrage in zentralen Teilen des westchinesischen autonomen Gebiets besser befriedigen.

Das Stromnetz wird im Zentrum und Osten des Qinghai-Tibet-Plateaus mit einer durchschnittlichen Höhe von 4.000 Metern über dem Meeresspiegel aufgebaut. 500-Kilovolt-Freileitungsmasten und ein 500-Kilovolt-Umspannwerk werden am Ende auf dem Plateau stehen. 

(Editor: Daniel Yang)

Menschen

Mehr>>
Tibetischer Bergsteiger dokumentiert Bergsteigen Aufstiege auf Mt. Qomolangma Grundschüler an der tibetischen Grenze lernen das Leben außerhalb der Berge kennen Nyima Tashi, Vater der tibetischen IT Tibetischer Maler schafft Mikro-Thangka-Werke Thangka-Ausstellung der Gamagachi-Schule in Lhasa
12345
  

Auch interessant