Thema:
Startseite > Aktuelles > Artikel

Li Keqiang trifft Ministerpräsident von São Tomé und Príncipe

Datum: 13.04.2017,09:48:58 Quelle: CRI

Beijing

Chinas Ministerpräsident Li Keqiang hat sich am Mittwoch in Beijing mit seinem Amtskollegen aus São Tomé und Príncipe, Patrice Trovoada, getroffen.

Am Mittwochnachmittag empfing Li seinen Amtskollegen mit militärischen Ehren vor der Großen Halle des Volkes. Im anschließenden Gespräch sagte Li, eine Normalisierung der diplomatischen Beziehungen zwischen China und São Tomé und Príncipe entspreche dem grundlegenden Interesse beider Länder und Völker. China spreche sich nach wie vor für eine Gleichberechtigung mit anderen Ländern aus, egal ob der Staat groß oder klein sei. Beide Länder sollten die jeweiligen Anliegen und die jeweiligen Kerninteressen respektieren. Die Volksrepublik hoffe darauf, ein neues Kapitel der bilateralen Beziehungen aufzuschlagen, so der chinesische Regierungschef weiter.

Trovoada erwiderte seinerseits, São Tomé und Príncipe werde entschieden an der Ein-China-Politik festhalten und wolle die Zusammenarbeit der beiden Staaten in den Bereichen Tourismus, Fischerei und Personalausbildung ausbauen. Zudem drückte Trovoada seine Hoffnung aus, dass China seine Erfahrungen in der erfolgreichen Entwicklung des Landes teilen werde. Darüber hinaus würdigte Trovoada die chinesische Afrika-Politik.

(Editor: Daniel Yang)

Menschen

Mehr>>
Tibetischer Bergsteiger dokumentiert Bergsteigen Aufstiege auf Mt. Qomolangma Grundschüler an der tibetischen Grenze lernen das Leben außerhalb der Berge kennen Nyima Tashi, Vater der tibetischen IT Tibetischer Maler schafft Mikro-Thangka-Werke Thangka-Ausstellung der Gamagachi-Schule in Lhasa
12345
  

Auch interessant