Thema:
Startseite > Aktuelles > Artikel

Tibet wird sich um 820 km² Bodenerosion kümmern

Datum: 20.04.2017,10:41:08 Quelle: China Tibet Online

Die Konferenz für Boden- und Gewässerschutz des Autonomen Gebiets Tibet 2017 berichtet, dass in diesem Jahr bei 170 Produktions-Bauprojekten die Bodenerosion überwacht werde. Die Projekte umfassen 820 Quadradkilometer, wovon 300 Quadradkilometer verstärkt geschützt werden.

2016 investierten die Wasserkraft-Büros aus Tibet 49,78 Mio. Yuan (etwa 6,8 Mio. Euro) in den Boden- und Gewässerschutz, was eine Fläche von 124,68 Quadradkilometer einschließt.

 

Quelle: Tibetisches Handelsblatt

Übersetzt von China Tibet Online

(Editor: Rita Li)   

Menschen

Mehr>>
Tibetischer Bergsteiger dokumentiert Bergsteigen Aufstiege auf Mt. Qomolangma Grundschüler an der tibetischen Grenze lernen das Leben außerhalb der Berge kennen Nyima Tashi, Vater der tibetischen IT Tibetischer Maler schafft Mikro-Thangka-Werke Thangka-Ausstellung der Gamagachi-Schule in Lhasa
12345
  

Auch interessant