Thema:
Startseite > Aktuelles > Artikel

Die bunten Schulgelände tibetischer ländlicher Schüler

Datum: 19.05.2017,09:52:10 Quelle: China Tibet Online

        Schüler machen Experimente im Physikunterricht

Die Dukezong-Grundschule liegt auf über 3.300 Metern in Jiantang, Shangri-La, Autonomen Bezirk der Tibeter Deqen, Yunnan. Die meisten der 400 Schüler gehören Minderheiten an, wie Tibeter, Bai, Lisu und Naxi.

Seit einigen Jahren bietet die Schule auch humanitäre Bildung und Umweltbildung an und eröffnete freiwillige Kurse für Musik, Tanz, Zeichnen, Kochen, Kalligraphie und Handwerk. Schüler werden ermutigt, an praktischen Umweltschutz-Aktivitäten teilzunehmen.

In den letzten Jahren wurde auch ein Plan zur Verbesserung der Ernährung umgesetzt und ein Kindergeld für abgelegene Agrarfamilien eingeführt, wovon über 400.000 Dorf-Schüler profitieren konnten.

       Schüler malen in der Mal-Kurs.

       Physik-Experimente

       Ein tibetischer Schüler spielt Klavier.

       Bücher-Raum

       Kostenloses Mittagessen in der Cafeteria

       Schüler lernen Volkstanz.

       Beim Computerkurs.

 

Autor: Ling Yiguang

Quelle: Xinhua  News 

Übersetzt von China Tibet Online

(Editor: Rita Li)   

Menschen

Mehr>>
 Reisebericht: Der Heimweg der Fels-Männer Tibet Geschichte: Tibet-Chefin und nepalesischer Schneider Starke Frau, die den Himmel beobachtet Tibetische “Verwandte” des Staatsanwalts Polizei bei Pfirsichblüten
12345
  

Auch interessant