Thema:
Startseite > Aktuelles > Artikel

Mountainbike-Wettbewerb um Basum Co eröffnet

Datum: 05.05.2017,09:53:58 Quelle:China Tibet Online

Der 5. Internationale Mountainbike-Wettbewerb um Basum Co wurde am 1. Mai im Landschaftsgebiet Basum Co der Staatsebene AAAA im Kreis Gongbo'gyamda in der tibetischen Stadt Nyingchi eröffnet. 117 in- und ausländische Wettbewerber nehmen an dem diesjährigen Wettbewerb teil.

Angaben des Organisationskomitees des Wettbewerbs zufolge ist die Rennstrecke 99 Kilometer lang. Der Wettbewerb dauert zwei Tage. 90 Prozent der Rennstrecke sind Gebirgswege wie Waldstraßen, Bergstraßen, Steinstraßen und Flurstraßen und nur zehn Prozent sind Landstraßen. Die Höhenlage der Rennstrecke beträgt mehr als 3600 Meter. Um die Sicherheit der Teilnehmer zu gewährleisten, bietet das Organisationskomitee medizinische Versorgung an. Vor Ort gibt es mehrere Krankenwagen.


Die Teilnehmerin Denny aus den USA.  Bild von Wang Shu

Der Wettbewerb hat schon viermal stattgefunden. 2015 wurde er internationaler Wettbewerb. In diesem Jahr gliedert er sich in drei Gruppen: Männer, Frauen und erlebende Teilnehmer. Vier Wettbewerber aus Südafrika, Deutschland und den USA nehmen daran teil. Mittlerweile wurde das Ergebnis der ersten Phase des Wettbewerbs bekannt gegeben. Wei Kui aus Qinghai gewann den ersten Platz der Männer-Gruppe und He Chong aus Hainan den der Frauen-Gruppe.

He hat vier Jahre kontinuierlich an dem Wettbewerb teilgenommen und gute Ergebnisse erzielt. Sie sagte, dass die Landschaft entlang der Rennstrecke schön und entspannt sei.


Die Wettbewerbsteilnehmerinnen. Bild von Wang Shu

Informationen zufolge werden in diesem Jahr die ersten 15 Wettbewerber der Männer-Gruppe und die ersten zehn der Frauen-Gruppe ausgezeichnet. Die Top 3 werden einen Preis von 20.000 Yuan, 15.000 Yuan beziehungsweise 10.000 Yuan bekommen. Zugleich werden die ersten drei Wettbewerber der Männer- und Frauen-Gruppe aus Tibet ausgezeichnet, um die Entwicklung des Radfahrens in Tibet zu fördern. Außerdem wird jeder Teilnehmer, der die 99 Kilometer lange Strecke vollendet, ein Gedenkschild im tibetischen Stil erhalten.

In den vergangenen Jahren hat Tibet die Entwicklung der Outdoor-Industrie in Tibet beschleunigt. Aufgrund der ausgezeichneten Outdoor-Ressourcen wurden mehrere Wettbewerbe wie zum Beispiel das Radrennen um den Lulang-Berg und das Gelände-Radrennen Gipfel Xuegula abgehalten.


Gruppenfoto der in- und ausländischen WettbewerberBild von Wang Shu

 (Editor:Soong)

Menschen

Mehr>>
Grünpatron im abgelegenen Wald Lehrer bringt tibetischen Jungen zur Augen-OP nach Ningbo Geschichte des treuen Hundes auf der Straße Sichuan-Tibet Matsutakesammlung tibetischer Frauen Stromversorger auf dem Dach der Welt
12345
  

Auch interessant