Thema:
Startseite > Aktuelles > Artikel

Regierung von Yushu, Qinghai baut Mittelschule in Nepal

Datum: 26.05.2017,05:12:20 Quelle: China Tibet Online

Xinhua berichtet, dass die Regierung des Autonomen Bezirk (AB) Yushu, Qinghai, Tibet am 19. mit der Renovierung eines durch des Erdbeben in Nepal beschädigten Mittelschule in Katmandu begann.

"Die Schule benötigt dringend einen Neubau der Infrastruktur. Dass wir aus China Hilfe bekommen macht einen echt froh.", so bekundete der Rektor Changku Mali gegenüber Xinhua.

Die Schule wurde 2004 gebaut und hat etwa 1.200 Schüler. Im April 2015 wurde die Schule durch ein großes Erdbeben stark beschädigt. Im Dezember 2016 unterzeichnete die Schule mit China ein Hilfs-Abkommen. China wird für die Schule ein dreistöckiges Unterrichts-Gebäude in tibetischem Stil bauen.

Der Vize-Bezirksdirektor des AB Yushu in Qinghai Cai Yu bekundete auf der Arbeitsbeginn-Zeremonie, dass Nepal und Yushu unter dem Erdbeben schwer litten. Die Regierung und das Volk von Yushu sorgen sich um den Neuaufbau nach dem Erdbeben und hoffen durch den Bau der Schule die Freundschaft der zwei Länder zu verbessern.

 

Autor: Zhou Shengping

Quelle: Xinhua News

Übersetzt von China Tibet Online

(Editor: Rita Li)  

Menschen

Mehr>>
Tibetischer Bergsteiger dokumentiert Bergsteigen Aufstiege auf Mt. Qomolangma Grundschüler an der tibetischen Grenze lernen das Leben außerhalb der Berge kennen Nyima Tashi, Vater der tibetischen IT Tibetischer Maler schafft Mikro-Thangka-Werke Thangka-Ausstellung der Gamagachi-Schule in Lhasa
12345
  

Auch interessant