Thema:
Startseite > Aktuelles > Artikel

Tibetische Kulturaustausch-Mission China in Schweden

Datum: 09.06.2017,13:50:01 Quelle:China Tibet Online

Die Tibetische Kulturaustausch-Mission China führte neulich im Forschungszentrum für Sicherheits- und Entwicklungspolitik Schweden einen Austausch durch und stellte umfassend Tibets Geschichte, Kultur, Religion und gegenwärtige Entwicklung dar.

Dr. Dradul, der Leiter der Mission, sowie der Generaldirektor  des Chinesischen Tibetologie-Forschungszentrums, äußerte auf dem Austausch, dass er hofft durch einen solche Austausch das wahre Tibet vorzustellen, damit mehr Leute Tibet kennen und damit tibetische Kultur gefördert wird. Durch Präsentationen wurden die gesellschaftliche und wirtschaftliche Entwicklung Tibets vorgestellt: politische Situation, wirtschaftliche Entwicklung, gesellschaftlicher Fortschritt, gutes Ökosystem, Religionsfreiheit und aktives Streben auf dem Weg zu angemessenem Wohlstand. Beide Seiten tauschten sich auch über Fragen wie den Klimawandel in Tibet aus.

Der Leiter des Instituts für Sicherheits- und Entwicklungspolitik Niklas Swanström äußerte, dass es wichtig für europäische Forschungsinstitute sei, Tibet zu verstehen und die detaillierte Vorstellung der Tibet-Mission habe dabei sehr geholfen.

"Die Mission hat uns viele Gegebenheiten erklärt, die wir noch nicht wussten. Ich sehe diese Austausch-Möglichkeit als sehr wertvoll an!", so Swanström. "Besonders Tibets Anstrengungen im Umweltschutz sind inspirierend, das sind die Highlights der "Seidenstraße Initiative " und kann als Anhaltspunkt für grenzübergreifende Zusammenarbeit dienen."

Die Mission besuchte am selben Tag noch das Orientalische Museum Schweden und tauschte sich mit Verantwortlichen dieses Museums und des schwedischen Weltkulturmuseums über Kulturfragen aus.

(Editor:Soong)

Menschen

Mehr>>
Grünpatron im abgelegenen Wald Lehrer bringt tibetischen Jungen zur Augen-OP nach Ningbo Geschichte des treuen Hundes auf der Straße Sichuan-Tibet Matsutakesammlung tibetischer Frauen Stromversorger auf dem Dach der Welt
12345
  

Auch interessant