Thema:
Startseite > Aktuelles > Artikel

Xi Jinping ehrt die in Hongkong stationierte Sondereinheit

Datum: 15.06.2017,09:42:15 Quelle: German.china.org.cn

Chinas Staatspräsident Xi Jinping hat der in Hongkong stationierten Sondereinheit der Volksbefreiungsarmee vor Kurzem einen Ehrentitel verliehen. In diesem Jahr feiert China den 20. Jahrestag der Rückkehr Hongkongs zum chinesischen Festland.

Diese Einheit strebe danach, zu den besten Einheiten der Welt zu zählen, wahre eine strikte Disziplin, und habe in der Vergangenheit viele wichtige Missionen erfüllt, schrieb Xi in dem entsprechenden Befehl. Der Ehrentitel ist angelehnt an die erste Kompanie chinesischer Spezialeinheiten in Hongkong.

Mit der Auszeichnung seien alle Einheiten des Militärs und der bewaffneten Polizei dazu angehalten, sich diese Kompanie zum Vorbild zu nehmen und die innovative Theorie der Partei dazu zu benutzen, den Geist zu stärken, sagte Xi.

VBA stellt 6.000 Soldaten zum Schutz von Hongkong ab

Der Befehl verlangt vom Militär absolute Loyalität, Reinheit und Verlässlichkeit und das entschlossene Befolgen von Befehlen des Zentralkomitees der Kommunistischen Partei und der Zentralen Militärkommission.

Angelehnt an den Vorbildcharakter der Einheit müsse die Stärkung der Gefechtsfähigkeit ein fundamentales Ziel sein. Das Militär sollte seine Soldaten für Kampfeinsätze ausbilden, Reformen und Innovation fortschreiben und die Regeln und Gesetze streng befolgen. Zudem solle die Armee dem 19. Nationalkongress der Kommunistischen Partei durch herausragende Errungenschaften Ehre erweisen, schrieb Xi.

China erlangte nach 156 Jahren britischer Kolonialherrschaft am 1. Juli 1997 die Souveränität über Hongkong zurück. Die Volksbefreiungsarmee unterhält seither eine Garnison in der Sonderverwaltungsregion und ist zuständig für die Verteidigung. Die Garnison wird von der Zentralregierung finanziert und hat eine Personalstärke von 6.000 Soldaten. Der Kommandeur ist Generalleutnant Tan Benhong.

(Editor: Daniel Yang)

Menschen

Mehr>>
Tibetischer Bergsteiger dokumentiert Bergsteigen Aufstiege auf Mt. Qomolangma Grundschüler an der tibetischen Grenze lernen das Leben außerhalb der Berge kennen Nyima Tashi, Vater der tibetischen IT Tibetischer Maler schafft Mikro-Thangka-Werke Thangka-Ausstellung der Gamagachi-Schule in Lhasa
12345
  

Auch interessant