Thema:
Startseite > Aktuelles > Artikel

Wohlfahrtsorganisation "Engelsmütter des Schneegebiets" gegründet

Datum: 30.06.2017,08:54:18 Quelle: China Tibet Online

Vor kurzem wurde die Wohlfahrtsorganisation "Engelsmütter des Schneegebiets" offiziell gegründet. Die Organisation besteht aus Müttern, denen Kinder nun so sehr ans Herz gewachsen sind, dass sie sich auch um fremde Kinder kümmern wollen.

Die Verantwortliche Rinchen Lamo stellt vor: "In diesem Jahr planen wir in Tibet 2.000 Kinder mit Katarakten zu retten. Derzeit sind wir schon bei 1.500. Wir wollen die Kinder wieder sehen lassen".

Die Organisation rettet Minderjährige und führt bei ihnen proaktive Screenings durch. Dann bestimmen medizinische Experten situationsabhängig, ob das Kind vor Ort oder in Han-China operiert wird.

Seit Gründung der Organisation wurden bereits nicht wenige Kinder gerettet. Zum Beispiel konnte der nach der Geburt verlassene Tenzin Choephel erst durch die Organisation gesund heranwachsen. Derartige Rettungsbeispiele gibt es viele. Die Mütter nutzen ihre Liebe, um mehr Kindern zu helfen, die Rettung benötigen.

 

Quelle: Tibetisches Handelsblatt

Übersetzt von China Tibet Online

(Editor: Rita Li)

Menschen

Mehr>>
Tibetischer Bergsteiger dokumentiert Bergsteigen Aufstiege auf Mt. Qomolangma Grundschüler an der tibetischen Grenze lernen das Leben außerhalb der Berge kennen Nyima Tashi, Vater der tibetischen IT Tibetischer Maler schafft Mikro-Thangka-Werke Thangka-Ausstellung der Gamagachi-Schule in Lhasa
12345
  

Auch interessant