Thema:
Startseite > Aktuelles > Artikel

Wissenschaftskonferenz des dritten Poles findet in Kunming statt

Datum: 18.07.2017,10:20:58 Quelle: China Tibet Online

Vor kurzem hat die Wissenschaftskonferenz des dritten Poles in Kunming in Yunnan statt- gefunden. Die Konferenz umfasste Spitzenwissenschaft der systematischen Wissenschaft des dritten Poles der Erde. Über 300 bekannte Wissenschaftler und junge Forscher aus über 20 Ländern wie China, den USA, Schweden, Deutschland, Indien etc. haben sich daran beteiligt.

 

Tandong YAO, Direktor des Instituts des Hochplateaus Qinghai-Tibet der Chinesischen Akademie der Wissenschaften

Die diesmalige Konferenz war eine kombinierte Konferenz des internationalen dritten Planes TPS, des Forschungsvereins des Hochplateaus Qinghai-Tibet CSTP und des HKT-Komitees. Gleichzeitig wurde sie von der WMO unterstützt.

Bei der Eröffnungszeremonie haben Lonnie Thomson, Mitglied der National Academy of Sciences, Owen Appel, Professor der deutschen Universität Tübingen, Yanghua OU, Generalsekretär des Forschungsvereins des Hochplateaus Qinghai-Tibet und David Grimes, Vorsitzender der WMO  nacheinander Reden gehalten.

Der TPE-Plan wurde von Tandong YAO zusammen mit Lonnie Thomson und Walker Mosenberg der Nationale Akademie der Wissenschaften Deutschlands und Spitzenwissenschaftlern der Welt im Jahr 2009 gemeinsam gestartet. Er ist ein internationaler Plan. Er umfasst sowohl Wissenschaftler der Länder, die in der Nähe des dritten Poles sind und den Wissenschaftlern daher geografische Vorteile bringen, als auch westliche Wissenschaftler, die Vorteile in Wissen und Technologien haben. Sie haben eine Reihe international erstklassiger Ergebnisse erzielt. Lonnie Thomson meint: „Dieser Plan hat außer Expertenforen und gemeinsamen Expeditionen durch Wissenschaftler noch ein wichtiges Ziel, und zwar junge Wissenschaftler der jungen Generation auszubilden.“

 

Deliang CHEN, Mitglied der Kungliga Vetenskapsakademien Schwedens, interagierte mit den Wissenschaftlern.

Professor Arjen P Stroeven der Universität Stockholm kommunizierte mit jungen Wissenschaflern.

Die Konferenz umfasste Themenvorträge, Themensymposien, Sitzungen der WMO, Foren junger Wissenschaftler etc. Dabei gab es bei den Themensymposien die Unterforen Erde-Dynamik und Klimawandel, Umweltveränderungen des dritten Poles und globaler Wandel, Beobachtung und Simulation des Land-Gas-Prozesses des dritten Poles, Eiskreis und Wasserkreislauf des dritten Poles sowie Öko-System des dritten Poles, Biodiversität und nachhaltige Entwicklung.

 

Szene der Wissenschaftskonferenz des dritten Poles

 

Autor: Zhou Leilei

Quelle: China Tibet Online

Übersetzt von China Tibet Online

(Editor: Rita Li) 

Menschen

Mehr>>
Wächter des Feuchtgebietes Lhalu Grünpatron im abgelegenen Wald Lehrer bringt tibetischen Jungen zur Augen-OP nach Ningbo Geschichte des treuen Hundes auf der Straße Sichuan-Tibet Matsutakesammlung tibetischer Frauen
12345
  

Auch interessant