Thema:
Startseite > Aktuelles > Artikel

Chinas Energiestruktur wird weiter optimiert

Datum: 25.07.2017,10:37:37 Quelle: German.china.org.cn

Vor dem Hintergrund, dass China aufgrund einer Regierungskampagne für ein umweltfreundlicheres Wachstum mehr saubere Energie konsumiert, hat sich die Energiestruktur des Landes in der ersten Hälfte dieses Jahres weiterhin verbessert.

Der Kohleverbrauch, der in den ersten sechs Monaten bei rund 1,83 Milliarden Tonnen lag, nahm einen Anteil 59,8 Prozent des gesamten Energieverbrauchs während dieses Zeitraums ein, das sind 0,6 Prozentpunkte weniger als in demselben Zeitraum des Vorjahres, heißt es von Li Fulong, einem Beamten von der Nationalen Energieverwaltung. Im Gegensatz dazu stieg der Anteil von Naturgas und nicht-fossilen Brennstoffen in dem Energiemix um 0,3 Prozentpunkte auf zwanzig Prozent. Li merkte an, dass die Schwellenländer und die verbraucherbezogenen Sektoren mehr dazu beitragen, um das Wachstum im Vergleich zu den traditionellen Industrien anzutreiben, was die Auswirkungen von Chinas Strukturreform reflektiere. In der zweiten Hälfte dieses Jahres werde Chinas Energienutzung sich weiterhin ausweiten, prognostizierte Li.

Der Vorstoß für saubere Energie folgt auf die Tatsache, dass die Regierung ihre Bemühungen intensiviert hat, gegen Umweltverschmutzung zu kämpfen. Laut dem Fünfjahresplan des Landes für 2016 bis 2020 hat China das Ziel, den Anteil von Kohle im Energiemix des Landes auf unter 58 Prozent zu bringen. Spätestens ab 2020 wird Chinas gesamter Energieverbrauch bei höchstens fünf Milliarden Tonnen Kohleäquivalent gehalten werden, was einen jährlichen Anstieg von rund 2,5 Prozent zwischen 2016 und 2020 repräsentiert. Der Anteil von nicht-fossilen Brennstoffen wird auf mehr als 15 Prozent steigen, und der Anteil von Naturgas sollte laut dem Plan zehn Prozent erreichen.

Ein Bericht der Weltbank, der vergangenen Monat veröffentlicht worden ist, zeigte, dass China auf Platz 21 bei der nachhaltigen Energieregulierung lag, wobei die erneuerbare Energie des Landes weit über dem weltweiten Durchschnitt liegt und in vielerlei Hinsicht nahe an den OECD-Ländern liegt. China hatte 81 Punkte bei den Regulatory Indicators for Sustainable Energy (RISE), einer politischen Maßnahme, die den Energiezugang, die Energie-Effizienz und erneuerbare Energie in 111 Ländern misst.

(Editor: Daniel Yang)

 

Menschen

Mehr>>
Tibetische Mönche erfahren nette Politik am eigenen Leib Der Viehhirte Tsebong in Nord-Tibet Patrouillenpferdestaffel in Sanjiangyuan „Schutzpatron am Pferderücken“ der Steppe Gannnan Arztgruppe, die nicht weggeht
12345
  

Auch interessant