Thema:
Startseite > Aktuelles > Artikel

Die im Bau befindliche Yakang-Schnellstraße

Datum: 26.07.2017,10:21:43 Quelle: China Tibet Online

Sichuan Online berichtet, dass der Teil zwischen Ya'an und Luding der Yakang-Schnellstraße in Sichuan voraussichtlich Ende des Jahres eröffnet wird. Danach dauert die Fahrt von Chengdu bis Kangding nur noch vier statt über sechs Stunden. Tunnel- und Brückenstrecken machen 82 Prozent der Straße aus, vielleicht so viel wie nirgends sonst auf der Welt, eine der am schwersten zu bauenden Schnellstraßen.

Die Yakang-Schnellstraße verläuft von Ya'an westlich über Tianquan und Luding bis zu Kangdings Ostteil. Die 135 km lange Strecke wurde für 80 km/h vierspurig entworfen, mit 24,5 m breiter Straßenbasis. Die Straße gehört zur Übergangsstrecke vom Sichuan-Becken zum Qinghai-Tibet-Plateau, wo es schnell höher wird mit einem Hohenunterschied von 1.900 m der ganzen Strecke.

Wegen der extremen Komplexität des Terrains und der geografischen Bedingungen, des rauhen Klimas und des schwachen Ökosystems ist der Bau äußerst schwierig. Die Strecke verläuft durch Panda- und Fisch-Naturschutzgebiete, so dass viel für Umwelt-Wasser- und Bodenschutz getan werden muss.

 

Autor: Hao Fei, Chen Peng, Cai Ying

Quelle: Sichuan Online

Übersetzt von China Tibet Online

(Editor: Rita Li)

Menschen

Mehr>>
Wächter des Feuchtgebietes Lhalu Grünpatron im abgelegenen Wald Lehrer bringt tibetischen Jungen zur Augen-OP nach Ningbo Geschichte des treuen Hundes auf der Straße Sichuan-Tibet Matsutakesammlung tibetischer Frauen
12345
  

Auch interessant