Thema:
Startseite > Aktuelles > Artikel

Studentische Freiwillige besuchen Tibet

Datum: 27.07.2017,10:21:39 Quelle: China Tibet Online

Der Plan kantonesischer Studenten zur Hilfe westlicher Berggebiete läuft seit 15 Jahren. In diesem Jahr wurden 521 studentische Freiwillige ausgewählt, die für ein- bis dreijährige Freiwilligendienste nach Tibet, Xinjiang, Yunnan, Chongqing sowie 12 Orte in Guangdong gehen werden.

Der Berggebiete-Plan (Lehrerplan für Hoffnungsdörfer) brachte nicht nur viele Absolventen und Masterstudenten zur Registrierung, sondern wurde auch von Firmen unterstützt, wobei insgesamt 12,2 Mio. Yuan (etwa 1,6 Mio. Euro) Unterstützung aus sozialen Fonds zur Unterstützung der Umsetzung des Plans zusammenkamen.

Seit 2003 wurden in Guangdong von 207 in- und ausländischen Universitäten wie auch der Uni Qinghai, Sun Yat-sen Universität und Yale 3608 herausragende Studenten nach Westchina und nach unterentwickelte Gebiete Guangdongs geschickt, um in Grundbildung, Agrartechnik, Medizin, untere Verwaltungsarbeiten usw. Freiwilligendienste zu leisten.

 

Autor: Xiang Xueni, Yue Qing

Quelle: Southern Metropolis Daily

Übersetzt von China Tibet Online

(Editor: Rita Li)

Menschen

Mehr>>
Tibetischer Bergsteiger dokumentiert Bergsteigen Aufstiege auf Mt. Qomolangma Grundschüler an der tibetischen Grenze lernen das Leben außerhalb der Berge kennen Nyima Tashi, Vater der tibetischen IT Tibetischer Maler schafft Mikro-Thangka-Werke Thangka-Ausstellung der Gamagachi-Schule in Lhasa
12345
  

Auch interessant