Thema:
Startseite > Aktuelles > Artikel

Arbeiter des tibetischen Räucherstäbchens-Duft ins Leben hineinkneten

Datum: 09.08.2017,09:32:28 Quelle:China Tibet Online




Die Region Nyingchi ist reich an tibetischen Arzneimitteln und hat natürliche Vorteile zur Entwicklung der Branche der tibetischen Räucherstäbchen. Im Juni 2012 haben 11 Haushalte von Nomaden des Dorfes Gyalton des Distrikts Bayi der Stadt Nyingchi Geld zusammengebracht und eine Genossenschaft gegründet. Überdies haben sie drei arme Haushalte von Armut befreit.

Vom Juni bis Dezember des letzten Jahres belief sich der Umsatz von  Räucherstäbchen auf über 200.000 Yuan (rund 25.269 Euro). Die Gongbo-Räucherstäbchen greifen bei der Herstellung auf ein klassisches Rezept zurück und nutzen sechs Arzneimittel, vier Aromen  und drei  Arten des heiligen Holzes, also insgesamt über 30 Zutaten, der tibetischen Medizin. Hinzu kommen die einzigartigen natürlichen Pflanzen Nyingchis. Damit können diese Räucherstäbchen die Abwehrkräfte stärken, die Menschen ermutern, beruhigen etc.

Quelle: CRI Online

(Editor: Daniel Yang)

Menschen

Mehr>>
Tibetischer Bergsteiger dokumentiert Bergsteigen Aufstiege auf Mt. Qomolangma Grundschüler an der tibetischen Grenze lernen das Leben außerhalb der Berge kennen Nyima Tashi, Vater der tibetischen IT Tibetischer Maler schafft Mikro-Thangka-Werke Thangka-Ausstellung der Gamagachi-Schule in Lhasa
12345
  

Auch interessant