Thema:
Startseite > Aktuelles > Artikel

Tibets erste Berufsbasketballmannschaft bekommt ausländische Spieler

Datum: 18.08.2017,11:49:43 Quelle:China Tibet Online

„Ich mag den Basketballstar Kobe am meisten. Wenn ich später eine Chance habe, möchte ich mit ihm in den USA ein Foto machen“, sagte der junge Tibeter Puqingdui, der tibetische Zöpfe hatte. Er hoffte, dass er sich mit ausländischen Spielern austauschen könne, wenn er eine Gelegenheit habe.

Es heißt, dass die Tibeter eine gute Lungen- und Herzfunktion von Geburt an hätten, weil sie lange Zeit auf dem Hochplateau lebten. Überdies hätten sie gute Ausdauer. Jedoch, was Techniken und Taktiken angehe, seien sie weit entfernt von den Professionellen.

Dafür hat die Mannschaft Jingtu dieses Jahr zwei ausländische Spieler organisiert. Nach dem Eintritt der ausländischen Speler haben sich die Techniken und Taktiken der ganzen Mannschaft gewaltig verändert, meint Tsering Samdrup, Vizetrainer der Erwachsenengruppe des Klubs. Überdies solle man von ihrer Professionalität lernen.

„Wir haben vor, uns durch die Plattform von Partnerstädten mehr mit ausländischen Mannschaften auszutauschen“, sagte Liang Junchao, Manager des Klubs. Derzeit sind schon manche Pläne erarbeitet worden. Sie bemühten sich, dass die Spieler dieses oder nächstes Jahr rausgingen, um ihren Horizont zu erweitern.

Quelle: Xinhua.net

(Editor: Daniel Yang)

Menschen

Mehr>>
Arztgruppe, die nicht weggeht Erkundung in Sanjiangyuan: Ich will mich mit Schneeleoparden treffen Shangri-La: Zwei Generationen Goldstumpfnasen Die Wildpfleger des Naturschutzgebiets Changtang Ade, mein Wald auf dem Hochplateau
12345
  

Auch interessant