Thema:
Startseite > Aktuelles > Artikel

Der Panchen Lama besucht Qamdo

Datum: 07.09.2017,08:23:14 Quelle:China Tibet Online

Ende August kam der Panchen Lama in der „hellen Perle in Ost-Tibet“ Qamdo an und wurde feierlich von allen gesellschaftlichen Schichten und Gläubigen begrüßt.


Der Leiter der Stadt Qamdo Abu empfing den 11. Panchen Lama am Flughafen Bamda. Vertreter verschiedener Nationalitäten von Qamdo begrüßten ihn auch herzlich. Abu überreichte dem 11. Panchen Lama einen Hada. Nach den tibetischen Traditionen überreichten die jungen Tibeterinnen und Tibeter in traditioneller, festlicher Kleidung dem Panchen Lama Chemar und Hochlandgerstenwein.

Nach dem Empfang besuchte der Panchen Lama das neue Dorf Guangdong in der Gemeinde Gyitang im Kreis Zhag'yab und den Park der speziellen ethnischen Produkte Qamdo. Das neue Dorf Guangdong befindet sich bei der Fernstraße 214. Es handelt sich um eine Ansiedlung zur Armutsbekämpfung. Dort leben 695 Dorfeinwohner in 130 Familien. Als Dorf zur Armutsbekämpfung besteht das Entwicklungsmodell hauptsächlich daraus, eine kleine Gemeinde im tibetischen Stil einzurichten sowie den Tourismus und das spezielle ethnische Handwerk zu entwickeln. Man verbindet die Armutsbekämpfung mit der industriellen Erschließung und gewährleistet, dass die Einwohner darin umziehen und reich werden können. Bei diesem Modell handelt es sich um eine Miniatur der Armutsbekämpfung von Qamdo.

Auf dem Dorfplatz betrachtete der Panchen Lama jedes Bild auf dem Ausstellungsbrett und hörte die Erklärung über den Bau der speziellen kleinen Gemeinde Gyitang und die Armutsbekämpfung im neuen Dorf Guangdong ausführlich. Danach besichtigte er die speziellen Produkte von Qamdo und die Werke der drei großen Thangka-Schulen. Dabei unterhielt er sich mit den Thangka-Verbreitern. In der großen Halle informierte sich der Panchen Lama über die ethnischen Kunsthandwerke sowie die Produktion der einheimischen Agrarprodukte wie zum Beispiel das Mineralwasser Xueyan-Quelle und das Hochlandgerstengebäck.

Während der Besichtigung sagte der Panchen Lama, dass das glückliche Leben des Volkes ihn bei seinem ersten Qamdo-Besuch sehr beeindrucke. Die Bürger verschiedener Nationalitäten hier nehmen am Bau des schönen Qamdo voller Begeisterung teil. Er wünschte, dass die Bevölkerung verschiedener Nationalitäten auf der Basis die heutige gute Situation schätzt und mit Herz und Liebe das schöne Zuhause aufbaut.

Auch die lokalen Gläubigen kamen. Sie nahmen Hadas in die Hände, standen in langen Schlangen und erwarteten die Ankunft des Panchen Lama. In der sengenden Sonne lächelte der Panchen Lama, und trotz der ermüdenden Reise segnete er jeden Gläubigen durch Kopfberührung. Die Gläubigen bekamen auch die vom Panchen Lama geschenkten rote Vajra-Knoten und rituellen Porträts.
(Editor:Soong)

Menschen

Mehr>>
Tibetischer Weihrauch zum neuen Jahr Wie die Ärztin Gu Haihui Tibet hilft Tsidrolma und ihr Lamm Qianhai: „Eisblumenpolizei zum Schutz von Sanjiangyuan“ Parkangestellte des Qinghaisees kümmern sich um überwinternde Wasservögel
12345
  

Auch interessant