Thema:
Startseite > Aktuelles > Artikel

"Perle Osttibets": Das heutige Chamdo

Datum: 14.09.2017,10:18:12 Quelle: China Tibet Online

Denkmal der Befreiung Chamdos

Durch rasante wirtschaftliche Entwicklung ändert sich Chamdo, die "Perle Osttibets", dass es einem den Atem verschlägt. Die Verschmelzung von traditionellen Bräuchen und moderner Kultur, sowie die Modernisierung der Stadt für das Informationszeitalter sind merklich vorangekommen.

In diesen Jahren sind zwei Großprojekte in Chamdo die "Glasfaser-Stadt" und die "Weite mobile Abdeckung". Seit 2012 wurden 10.845 km Glasfaserkabel verlegt und 2570 Basisstationen aufgebaut, sodass das ganze Verwaltungsgebiet zu 100% Glasfaser-Breitbandanschluss hat.

Heute lässt die ordentliche und vernünftige Gestaltung der Stadt Chamdo zu einer wahrhaft modernen Kulturstadt werden: Die Straßenkehrer haben sogar den Staub aus den Straßen und Gassen weggekehrt und beim Anblick der schönen einzigartigen Müllsortierboxen merkt jeder Außenstehende, dass hier eine extrem hoch entwickelte Zivilisation zu Hause sein muss.

 

Quelle: chinanews.cn

Übersetzt von China Tibet Online

(Editor: Rita Li)

Menschen

Mehr>>
Yushu: Die Drillinge sind ein Jahr alt Zum Gedenken an Prof. Zhong Yang Wang Di hofft, dass einer seiner Schüler später Lehrer wird Die moderne Überlieferung tausend Jahre alter Räucherstäbchen Abgeordneter des NVK: Vorantreiben des Aufbaus Tibets
12345
  

Auch interessant