Thema:
Startseite > Aktuelles > Artikel

Die Wohnumgebung auf tibetischen Dörfern hat sich deutlich verbessert

Datum: 26.10.2017,10:27:08 Quelle: China Tibet Online

In den letzten Jahren hat Tibet die umfassende Verbesserung der Dorfumwelt tief gefördert. Es wurden Arbeiten wie die Renovierung einsturzgefährdeter Häuser in Dörfern durchgeführt und es wurden neue Dörfer im Dienste von Tibets Sozialismus gebaut.

2010 wurde mit der umfassenden Verbesserung der Dorfumgebungen im Autonomen Gebiet begonnen und 12 Fiskalfonds wurden aktiv integriert. Es wurden Bücherzimmer für Bauernfamilien gebaut, sowie umfassende Kultur- und Sportanlagen und mobile Filme. Die Ausrüstung der Krankenzimmer auf Dörfern wurde ausgebessert und Solarenergieprojekte wurden durchgeführt. Die Straßen in Dörfern wurden verbessert und die Müll- und Abwasserentsorgung auf Dörfern wurde verbessert.

Die Renovierung von einsturzgefährdeten Dorfbauten ist eine wichtige Mission im Kampf gegen die Armut, die die Regierung Tibets sehr ernst nimmt. Seit 2013 wurden insgesamt 3,211 Mrd. Yuan (etwa 400 Mio. Euro) zur Renovierung der einsturzgefährdeten Häuser von 377.300 Haushalten ausgegeben.

 

Quelle: Tibetische Tageszeitung

Übersetzt von China Tibet Online

(Editor: Rita Li)

 

Menschen

Mehr>>
Tibetischer Bergsteiger dokumentiert Bergsteigen Aufstiege auf Mt. Qomolangma Grundschüler an der tibetischen Grenze lernen das Leben außerhalb der Berge kennen Nyima Tashi, Vater der tibetischen IT Tibetischer Maler schafft Mikro-Thangka-Werke Thangka-Ausstellung der Gamagachi-Schule in Lhasa
12345
  

Auch interessant