Thema:
Startseite > Aktuelles > Artikel

Yümai in Tibet: Gemeinde der geringstenBevölkerung

Datum: 22.11.2017,14:33:09 Quelle:China Tibet Online


Am 16. wurde die Gemeinde Chinas mit der geringsten Bevölkerung, die Gemeinde Yümai des Kreises Lhünzê des Regierungsbezirks Lhoka in Tibet, vollständig vom Breitbandinternetanschluss mit einer Geschwindigkeit von 100 Megabyte abgedeckt. Dadurch wurde die dortige Kommunikationsinfrastruktur erheblich verbessert.

Die Gemeinde Yümai hat insgesamt 9 Haushalte mit 32 Personen und ist die Gemeinde Chinas, deren Bevölkerung am kleinsten ist. Bis zum 16. November hat die Niederlassung in Tibet von China Mobile die neun Haushalte komplett ans 100 Megabyte-Breitbandinternet angeschlossen. Des Weiteren haben sie ihnen die dazugehörigenGeräte wie Internetfernseher etc. montiert. Die dortigen Einwohner werden den Service mindestens zwei Jahre kostenlos beanspruchen können.

Es heißt, die dortigen Einwohner könnten über 50 Programme und mehr als 5000 neueste Filme sowie beliebte Shows empfangen, darunter viele tibetischsprachige Programme. Um der Bevölkeurng die Nutzung zu erleichtern, gibt es auf der Willkommensseite des Internetfernsehens Einstellungen für Sprachen einschließlich Tibetisch und Chinesisch.

Quelle: Xinhua.net

(Editor: Daniel Yang)

 

Menschen

Mehr>>
Tibetischer Weihrauch zum neuen Jahr Wie die Ärztin Gu Haihui Tibet hilft Tsidrolma und ihr Lamm Qianhai: „Eisblumenpolizei zum Schutz von Sanjiangyuan“ Parkangestellte des Qinghaisees kümmern sich um überwinternde Wasservögel
12345
  

Auch interessant