Thema:
Startseite > Aktuelles > Artikel

Chinesische Studentin gewinnt Emmy Award mit Kurzfilm zu Nanjing-Massaker

Datum: 14.12.2017,16:14:06 Quelle: german.china.org.cn

Eine chinesische Studentin, die in den USA studiert, hat den Emmy Award mit ihrem Kurzfilm zum Massaker von Nanjing gewonnen, wie die Tageszeitung Beijing News berichtete. 

Die Studentin Luo Yiyun drehte das einminütige Video namens „Nanjing Peacemaker“. Darin würdigt sie Wilhelmina „Minnie“ Vautrin, eine amerikanische Missionarin, die Tausende von chinesischen Frauen und Kindern während des Ersten Weltkrieges rettete.

Der Film erhielt den obersten „Weiblichen Friedensstifterpreis“, nachdem er aus mehr als 200 Filmen ausgewählt und am 22. November in die Kategorie „Innovative Jugend“ aufgenommen wurde.

Luo Yiyun wurde im Jahr 1991 in Nanjing geboren und studiert seit mehr als sechs Jahren in den USA. Sie sagte, dass die Idee für den Film von ihrer Großmutter stammte, die eine von Vautrins geretteten Frauen war.

Der Film handelt davon, wie ein chinesisches Mädchen sich vorbereitet, nachdem sie die Chance bekommen hat, als Freiwillige in den vom Krieg zerrütteten Irak zu ziehen. Am Ende des Films wurden historische Bilder des Nanjing-Massakers gezeigt, mit chinesischen und englischen Untertiteln: „In Erinnerung an Fräulein Minnie Vautrin, die 100.000 Flüchtlinge in Nanjing während des 2. Weltkrieges rettete.“

Vautrin schrieb ihre Erlebnisse in China während des Massakers von Nanjing in ein Tagebuch, welches später ein wichtiges Beweismittel für die Verbrechen der japanischen Truppen in China wurde. Im Jahr 1938 verlieh die damalige chinesische Regierung Vautrin die Caiyu Medaille, die höchste Auszeichnung für Ausländer zu dieser Zeit.

Luo Yiyun sagte, dass nicht nur die Amerikaner, sondern auch viele Chinesen in den USA nur wenig über Vautrin oder die Geschichte der Massaker von Nanjing wissen.

„Dass ich die Auszeichnung gewonnen habe, macht mich eher nachdenklich als dass es mich freut. Die Anerkennung ist nur ein kleiner Schritt für die Chinesen, unsere Geschichte, Sehnsucht nach Frieden und Werten in die Welt zu bringen“, sagte Luo.

Die Emmy Awards, welche die Academy of Television Arts & Sciences im Jahr 1948 ins Leben rief, sind führende Auszeichnungen in der US-Fernsehbranche. Die Internationalen Emmys wurden eingerichtet, um einminütige, außerhalb der USA produzierte und ausgestrahlte Filme von jungen Regisseuren im Alter zwischen 18 und 30 Jahren anzuerkennen. 

 

Editor: Li Hongqing

Menschen

Mehr>>
Mein tibetischer Jurakurs und ich Berge, Menschen und Rinder Tibetisch-Absolventin: „Je mehr ich darüber lerne, desto mehr mag ich die tibetische Nationalität“ Zhongtai: Lebenslanger Schutz der Affen WeChat hat ein Dorf verändert
12345
  

Auch interessant